JSG Neckar Kocher – SG Steinbach/Kappelwindeck 31:31

Unglückliches Unentschieden in Neckarsulm. Die Abwehr muss wieder an Stabilität gewinnen !

Nach der knappen Niederlage in Schutterwald wollte das Team von Fabian Heidenreich und Arnold Manz in Neckarsulm Selbstvertrauen tanken. Gegen den Tabellenvorletzten sollte ein klarer Sieg her. Aber „erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…“

Leider musste kurzfristig auf die erkrankte Laetitia Quist verzichtet werden, auch Stephanie Elies ging angeschlagen in die Partie. Dennoch war die SG der Favorit dem es ein Bein zu stellen galt. Dementsprechend startete der Gegner voll motiviert mit Aggressivität in Abwehr und Angriff. So standen nach 10 Minuten 3 gelbe Karten und eine Zeitstrafe auf dem Konto der Gastgeberinnen. Auch der Spielstand spiegelte es wieder. Immer leichte Vorteile und nach 20 Minuten beim 13:9 ein Vier Tore Vorsprung der JSG. Den Rebländerinnen gelang in der Abwehr kein richtiger Zugriff und im Angriff war das Durchkommen schwer. Auch fehlte es bei der Rückwärtsbewegung oft am Tempo. Der Halbzeitstand von 14:15 machte Hoffnung. Leider bracht die Halbzeitansprache nur kurz Besserung, aber immerhin kurzzeitig die erste Führung (15:17), die man leider aber wieder aus der Hand gab. Auch die weite Regelauslegung des Schiedsrichtergespanns war für die Gastgeberinnen von Vorteil. Dennoch schafften es die SG-Mädels es immer leicht am Drücker zu bleiben. Erst in der vorletzten Minute musste ein Vorsprung der JSG hingenommen werden. Der Ausgleich wurde erzielt, aber ein – mit dem Schlusspfiff verworfener Siebenmeter der ansonsten sehr treffsicheren Stephanie Elies, besiegelte das Unentschieden.

Dass die Mädels es, vor allem in der Abwehr, besser können, kann diese Woche zweimal gezeigt werden. Am Donnerstag beim Bundesliganachwuchs in Nellingen und am Sonntag in der Sportschule gegen die Juniorinnen des Zweitligisten aus Ketsch.
In diesen beiden Oberliga Partien gilt es endlich wieder auch das nötige Selbstvertrauen für die beiden anstehenden Heimspiele in der Jugendbundesliga am 24.und 25.11. zu tanken – ganz unabhängig von den Ergebnissen…

Für die SGKS: Svenja Wunsch und Zoe Bürger im Tor
Mareike Ast, Karen Klöpfer 2, Karla Höhne 6, Jana Zimmer 1, Sarah Tränkel 2, Janina Jülg 6, Alina Schönle, Lynn Seebacher, Franka Riedl, Stephanie Elies 14/7, Janina Horn

Bericht: Wolfgang Elies

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2018 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten