Top motiviert ging die SG Kappelwindeck/Steinbach ins Bezirksderby gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim, allerdings verlief das Spiel nicht annähernd wie von Gastgeberseite erhofft. Das erste Tor des Spiels gelang Daniel Kern vom Kreis, ehe Muggensturm/Kuppenheim mit zwei Toren in Führung ging. Diese Führung sollten sie auch bis Spielende inne haben. Nach dem 2:2 in der vierten Minute zogen die Gäste kontinuierlich davon. In der 13. Spielminute gelang Julian Schlager das Tor zum 5:9. Die Gastgeber hatten vor allem im Angriff große Probleme, viele Würfe auf das Tor waren zu harmlos oder landeten in der gegnerischen Abwehr. Die Gäste nutzen das konsequent aus und liefen per Gegenstoß zu mehreren einfachen Toren. Doch dann kam wieder eine Drangphase der Hausherren, in der 20. Minute gelang es nach mehreren Ballgewinnen zum 10:11 aufzuschließen. Die Gäste zogen die Reißleine und nahmen ihre Auszeit – mit Erfolg. Nach der Auszeit und spieltaktischer Umstellungen verloren die Spieler der SG Kappelwindeck/Steinbach erneut den „Faden“ und ermöglichten es den Gästen wieder mit sieben Toren (11:18 – 26. Minute) in Führung zu gehen. Beim Stande von 15:20 ging es für die Mannschaften dann in die Pause.

Nach der Pause änderte sich wenig, die Gäste zogen ihr Spiel konsequent durch und konnten so den Abstand halten. Nur in der 38. Minute kamen die Hausherren beim 20:23 nochmal in „Schlagdistanz“, aber wie in Hälfte eins währte dies nur kurzzeitig. Bis zur 43. Minute setzte sich Muggensturm/Kuppenheim vorentscheidend zum 20:27 ab. In der letzten Viertelstunde gelangen den Gästen dann vor allem einfacher Tore, so dass das Ergebnis am Ende deutlich ausfiel. Mit einer 27:38 Niederlage endete dann das erste Heimspiel der neuen Südbadenliga-Saison für die Hausherren in der Bühler Sporthalle.

Weit mehr als 30 technische Fehler und Fehlwürfe darf man sich in der Südbadenliga eben nicht erlauben, denn anders als es vielleicht letzte Saison in der Landesliga war, werden eigene Fehler vom Gegner konsequent bestraft.

Am kommenden Samstag empfängt die SG dann die Gäste aus Waldkirch/Denzlingen. Für Waldkirch verlief die Saison bisher ähnlich schleppend, wie für die Mannschaft um Fabian Braun und Johannes Höll. Nach einer 21:30 Auftaktniederlage gegen Altenheim hat die Mannschaft am Sonntag gegen TB Kenzingen mit 24:26 verloren. In der neuen Stadthalle in Steinbach gilt es daher für die SGKS die ersten Punkte der Saison einzufahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here