TuS Metzingen – SG Kappelwindeck/Steinbach 27:27

Gut erholt von der Heimniederlage gegen die SG BBM Bietigheim fuhren die Mädels der SG Kappelwindeck/Steinbach zum Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer TuS Metzingen. Bereits vor dem Anpfiff war klar, dass man hier einen großartigen Handball mit Mannschaften auf Augenhöhe erwarten durfte.

Die SG startete mit einer starken Abwehrleistung, für welche sie sich im Gegenzug auch im Angriff immer wieder mit tollen Aktionen belohnte. Dennoch konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen, weshalb es mit einem 12:12 Unentschieden in die Pause ging. Unter lautstarkem Anfeuern der mitgereisten Fans wollte man nun in der Halbzeit 2 den Punktgewinn klarmachen. Die Mädels spielten weiterhin fokussiert, oftmals auch in Unterzahl, und in der 32. Minute gelang ihnen dann, nach weiteren erfolgreichen Spielzügen und einem für die Zuschauer nervenaufreibenden Kopf-an-Kopf-Rennen, erstmals eine Zwei-Tore-Führung. Hierbei sind Luna Baumann und Leonie Bürger zu erwähnen, die mit präzisen Rückraumwürfen zu diesem Spielstand beitrugen. Auch Lisa Schipper am Kreis konnte einige sehenswerte Anspiele sicher verwerten. Dennoch stand es nach Ablauf der Spielzeit erneut Unentschieden: 27:27. Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt als eine Spielerin der Gastgeberinnen zum zuvor gepfiffenen Siebenmeter antrat. Diesen wehrte Torfrau Ina Rahner erfolgreich ab, und die SG freute sich unter großem Jubel der Fans über den verdienten Punktgewinn beim Tabellenführer.

Für die SG spielten:
Analena Märkle und Ina Rahner (beide Tor), Alina Vong, Lucy Klingler, Luna Baumann (7 Tore), Janina Jülg (2), Alina Schönle, Leonie Bürger (10/4), Saskia Vogel (1/1), Helena Klöpfer (1), Lynn Seebacher (1), Lisa Schipper (3), Franka Riedl (2)

@IR

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2018 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten