Am Samstag, den 02.11.19, spielte die zweite Mannschaft der B-Mädchen der SG Kappelwindeck/Steinbach gegen die HSG Dreiland. Mit nahezu vollständigem Kader der B2 und Ergänzung von zwei C-Mädchen fuhr unsere Mannschaft nach Lörrach, wo sie sich letztendlich einen klaren Sieg mit 21:43 verbuchen konnte. Es gab zwar einige 7-Meter für die Gegner und gelbe Karten für beide Seiten, jedoch verlief das Spiel insgesamt sehr fair und wenig aggressiv.

Schon in den ersten Minuten konnten die B-Mädchen der SG sich einen deutlichen Vorsprung einholen und entschieden das Spiel für sich: nach dem die HSG in der achten Minute bereits 1:5 zurücklag, griff der gegnerische Trainer zum Timeout. Durch eine Zwei-Minuten-Strafe für die SG Kappelwindeck/Steinbach konnte die HSG Dreiland bis auf 4:8 aufholen, jedoch blieben unsere B-Mädchen immer deutlich und ohne Probleme voraus. Die anfänglichen Schwierigkeiten hinterlaufender Gegner in der 3-2-1-Abwehr bekam die SG schnell in den Griff. Unsere Torhüterin Analena Märkle konnte einen 7-Meter in der 19. Minute halten und die erste Halbzeit ging mit 8:19 zu Ende.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich unspektakulär wie die erste: die B2-Mädchen des SG Kappelwindeck/Steinbach konnten die Führung weiter halten und ihren Vorsprung sogar immer weiter ausbauen. Der Versuch Jana Klavzar Mann zu decken, brachte die Gegner auch nicht weiter: es fiel ein Tor nach dem anderen. Besonders Marleen Kern konnte mit vielen Toren herausstechen. So machte sie in der 37. Spielminute das 30. Tor, und in der 48. Minute das 20:40. Der Endstand lautete auch in der Höhe verdient mit 21:43; die B-Mädchen konnten sich damit erfolgreich auf den Rückweg machen.

Es spielten für die SG:
Analena Märkle (Tor), Lilli Freitag (Tor), Jule Tränkel (7), Nina Straßburger (1), Marleen Kern (9), Milica Cvijanovic (5), Hannah Heller (2), Jana Klavzar (7), Ella Knopf (5), Pia Mettke (7)

@Hannah H

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here