SG Steinbach/Kappelwindeck II – SG Federbach 42:30

Völlig verschlafen und unkonzentriert starteten die SG Mädchen in die Partie und hingen dem Gegner lange hinterher. Die Ferderbacher Mädchen witterten schon ihre Chance und zeigten sich zu Beginn kämpferisch und motiviert. Dank Laura Höll, die immer wieder über Rechtsaußen sehr sicher verwandelte, blieben wir dran. Einigermaßen berappelt Mitte der ersten Halbzeit setzten Maren Storz und Lorena Vierling endlich die nötigen Akzente um auf die Siegerstraße einzubiegen. In die Kabine ging es mit einer deutlichen Führung (21:14).

Eine bessere, aber insgesamt immer noch nicht zufriedenstellende Abwehrleistung zeigte unsere B2 dann in der zweiten Spielhälfte. In dieser Phase wurde die Führung durch weitere sehenswerte Treffer von Anastasija Cvijanovic, Chantal Eble und Helena Bertele, die beiden letztgenannten eigentlich noch C- Spielerinnen, ausgebaut. Während auf unserer Seite die Tore weiterhin von vielen verschiedenen Positionen fielen, fand auf der Gegnerseite vor allem die Ferderbacherin Alisha Rennack immer wieder die Schwächen in unserer Abwehr und hielt ihre Mannschaft damit am Ball. Eine insgesamt verhaltene und schleppende Partie mit einem dennoch verdienten Ausgang für unsere B2 Mädchen gegen die Spielgemeinschaft Bietigheim, Durmersheim, Kuppenheim und Muggensturm endet 42:30.

Es spielten für die SG : Lena-Marie Strack und Jenifer Dike (Tor), Laura Höll (9 Tore), Jule Tränkel (1), Chantal Eble (6), Anastasija Cvijanovic (5), Helena Bertele (4), Lucy Klingler (5/3), Jule Schönith (2), Lorena Vierling (5), Maren Stortz (5), Jana Klavzar, Anna Gerspach.
@ JuS

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2018 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten