Mit einem 32:27 Sieg kamen die Herren der SG Kappelwindeck/Steinbach aus Meißenheim zurück.

Auch wenn die Gastgeber besser in die Partie kamen und nach vier Minuten mit 3:1 in Führung lagen, war es in der Folge die SG die den Ton angab. Beim 3:3 (6.) und 4:4 (8.) gelang den Gastgebern letztmalig der Ausgleich, ehe sich die Rebland-SG absetzen konnte. Lukas Krumbacher brachte die SG nach zwölf Minuten per Siebenmeter mit 5:7 in Führung. Nach und nach gelang es den Gästen sich weiter abzusetzen. Über 8:11 (19.) brachten zwei Treffer in Folge von Stefan Schmitt die SG nach 27 Minuten mit 10:16 in Führung. Steffen Gambert verkürzte für den HTV kurz vor der Halbzeit noch einmal auf 12:17.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gäste aus dem Rebland anfangs Probleme das Spielgerät im Tor unterzubringen. Mehrmals scheiterte man am Torpfosten und brachte Meißenheim so wieder auf 19:22 (40.) heran. Leo Zeus im SG-Tor entschärfte in dieser Phase den ein oder anderen Wurf der Hausherren und gab seinen Vorderleuten so die Chance wieder vorzulegen. Daniel Kern und Johannes Höll erhöhten nach 49 Minuten auf 21:26 und zwangen Meißenheim zur Auszeit. Direkt nach der Auszeit erhöhte Daniel Leppert für die SG auf 21:27 und sorgte so zehn Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung. Zwar konnte Meißenheim nochmal verkürzen, aber den Auswärtssieg der SG Kappelwindeck/Steinbach nicht mehr in Gefahr bringen. Daniel Leppert beendete per Siebenmeter zum 27:32 und mit seinem insgesamt vierten Treffer die Partie.

Insgesamt ein gutes Spiel der SG, die auch mit der offensiven 3-3 Abwehr gut zurecht kam. Vor allem der starke Fabian Braun sorgte bei dem ein oder anderen Zuschauer und Fan für Verwunderung, denn sieben Feldtore und mehrere eroberte Bälle standen schon ein paar Spiele nicht mehr in seiner Statistik. Auch Stefan Schmitt fand mit seinen sechs Toren bei acht Würfen wieder in die Erfolgsspur zurück.

HTV Meißenheim:
Dustin Ammel 3, Florian Engel 7, Dennis Ammel 2, Bastian Funke 2, Kevin Fortin, Simon Schröder, Steffen Bader, Steffen Gambert 1, Louis Nickert 3, Timo Häß 1, Luka Lederle, Janis Jochheim 3, Manuel Hügli 5, Kevin Blum.

SG Kappelwindeck/Steinbach:
Leo Zeus, Ferdinand Forcher; Stefan Schmitt 6, Philipp Habich, Tim Schreck, Johannes Höll 3, Fabian Braun 7, Daniel Leppert 4, Christian Gemeinhardt, Lukas Krumbacher 3, Jeremias Seebacher 5, Daniel Kern 4, Mirco Schlageter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here