Stand heute (Donnerstag) geht es für die Herren am Samstag zum HTV Meißenheim. Anwurf ist um 20.00 Uhr. Es sind keine Gästefans erlaubt. Einen Livestream des HTV gibt es nicht, ob wir selbst eine spontanen Livestream anbieten könnten, hängt auch vom Handynetz in der Halle ab. Am besten Facebook und Instagram am Samstag Abend im Auge haben.

Der Gastgeber wartet weiterhin auf die ersten Punkte der Saison und ist somit sicher besonders motiviert. Mit 0:6 Punkten steht Meißenheim derzeit am Tabellenende. Zum Saisonauftakt gab es eine 23:27 Niederlage beim TV Sandweier, danach eine Heimniederlage gegen Sinzheim und am vergangenem Wochenende musste sich die Mannschaft von Trainer Christian Huck mit 33:21 deutlich in Muggensturm geschlagen geben. Unterschätzen darf man die Meißenheimer aber auf keinen Fall. Die Mannschaft hat sich im Vergleich zur letzten Saison etwas verändert. Aber gerade die Heimstärke zeichnet Meißenheim aus, daher darf sich die SG nicht von der Tabellensituation täuschen lassen.

Die Herren der Rebland-SG wollen ihrerseits natürlich nachlegen. Der Derbysieg war zwar schön, aber die schwere Verletzung von Daniel Leppert sitzt der Mannschaft noch in den Knochen. Die Verletzenliste insgesamt wird länger und länger, dennoch wird Trainer Sigurjón Sigurðsson eine schlagkräftige Truppe mit nach Meißenheim nehmen, die das klare Ziel hat beide Punkte mit ins Rebland zu bringen. Damit das klappt braucht es wieder eine ähnlich gute Leistung der gesamten Mannschaft wie gegen den TuS Helmlingen in der zweiten Halbzeit. Aber auch Forcher muss dem Tor wieder ein Riegel vorschieben und so im Zusammenspiel mit der Abwehr harmonieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here