Einen letztendlich deutlichen Auswärtssieg konnten die Herren der Rebland-SG in Freiburg einfahren – wobei man im Vorfeld mit der Höhe des Sieges sicher nicht rechnen konnte. Kuriose Nebenerscheinung des Spiels war ein fehlerhafter Bewegungsmelder der Lichtanlage, der es immer wieder im Mittelteil der Halle ‚dunkel‘ werden ließ.

Die SG kam besser ins Spiel, vor allem die aggressive und schnelle Abwehr machte es den HSG Spielern sehr schwer zum Torabschluss zu kommen. Schon nach acht Minuten und dem 1:4 durch Lukas Krumbacher zog der HSG-Trainer die frühe Auszeit. Aber auch in den nachfolgenden Minuten drückten die Gäste aus dem Rebland dem Spiel ihren Stempel auf. Nach etwas mehr als 20 Minuten erzielte Johannes Höll das 6:11 für die Gäste, kurz darauf profitierte SG-Torhüter Stefan Meßmer vom siebten Feldspieler auf Seiten der Freiburger und konnte den Ball in das leere HSG-Tor werfen. Über 7:12 (22.), 8:14 (26.) ging es zum Halbzeitstand von 10:14.

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gäste den besseren Start und konnten über 11:16 auf 12:21 (37.) die Führung nochmals ausbauen. In der Folge konnte man auf Seiten der SG auch vermehrt wechseln und es bekamen alle Spieler ihre Spielanteile, ein merklicher Bruch im Spiel blieb allerdings aus. Jonathan Boomgaarden und Dennis Ganter verkürzten zwar zwischen zeitlich etwas, aber auch in der 50. Spielminute lag die SG komfortabel mit 18:25 in Führung. Auch eine relativ offensive Abwehr der Hausherren brachte die Gäste aus dem Rebland nicht mehr in Schwierigkeiten. Schlussendlich konnten die HSG-Spieler Sinan Kantar und Christoph Muy nochmals etwas verkürzen, ehe die Herren Schiedsrichter Ziegler und Schneider die Partie beendeten.

HSG Freiburg:
Marius Monninger; Sinan Kantar 1, Dennis Ganter 7, Lukas Klein, Christoph Muy 2, Julian Kirchner, Jannis Konrad 2, Niklas Ahrens 1, Yannik Ahrens, Jonathan Boomgaarden 4, Hannes Kurz 4, Fabrice Maier, Jakob Hoffmann 2, Tom Lebrecht.

SG Kappelwindeck/Steinbach:
Ferdinand Forcher, Stefan Meßmer 1;
Stefan Schmitt 3, Tim Schreck, Johannes Höll 5, Fabian Braun, Daniel Leppert, Christian Gemeinhardt, Lukas Krumbacher 3, Jeremias Seebacher 6, Christian Höll 3, Daniel Kern 8, Philipp Habich 1, Mirco Schlageter 1.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here