Nach dem letzten Spiel der Hinrunde sichert sich die Damen 2 Mannschaft der SG Kappelwindeck-Steinbach durch einen Sieg (32:24) gegen HR Rastatt/Niederbühl einen vorläufigen Platz im Mittelfeld.

Mit der Mannschaft aus Rastatt/Niederbühl kam am Sonntagnachmittag das aktuelle Tabellenschlusslicht der Südbadenliga in die Sportschule nach Steinbach. Das Ziel war somit gesetzt: Dieses Spiel sollte auf jeden Fall gewonnen werden, um sich in der Tabelle weiter nach oben zu arbeiten. Zu Beginn wurde die Drittligareserve verstärkt durch Sarah Hildebrand und Céline Baier jedoch von den couragiert aufspielenden Gegnern überrascht: Nach elf Minuten hatte sich die Mannschaft aus Rastatt/Niederbühl einen drei Tore Vorsprung zum 3:6 erarbeitet. Es dauerte bis zur 23. Minute, bis die Reblandmädels das erste Mal ausgleichen konnten (8:8). Dass die SGlerinnen sich bis zur Halbzeit nicht absetzen konnten (12:11), lag zum einen an der teils zu inkonsequenten Abwehr und zum anderen an der mangelnden Chancenverwertung.

In der zweiten Halbzeit hielt der Gegner noch bis zum 19:19 (46. Minute) mit. Ab diesem Zeitpunkt erkämpfte sich die Heimmannschaft einen Vorsprung, der bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgegeben wurde. In dieser Phase stach Céline Baier durch viele wichtige Treffer ebenso heraus, wie die äußerst klug agiertende Spielmacherin Karen Klöpfer und Torjägerin Karla Höhne. Auch durch eine stärker werdende Abwehr wurde ein nochmaliges Aufbäumen von der Mannschaft aus Rastatt/Niederbühl verhindert. Somit stand nach der 60. Spielminute ein Ergebnis von 32:24 auf der Anzeigetafel und lässt die SG Mädels vorerst einmal einen beruhigenden Mittelfeldplatz einnehmen, bevor es in den kommenden Wochen zu den reizvollen Derbys gegen Ottersweier und B.-Balden/Sandweier kommt.

Aufstellung:
Tor: Naomi Baumann, Tina Tessari
Feld: Karen Klöpfer (5), Karla Höhne (9/4), Cyrielle Koch (1), Cosma Ott (1), Sara Hildebrand, Celine Baier (8), Cia Boni (2), Janina Huber (1), Fabienne Gaumet, Laura Braun (3), Janina Horn (2)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here