Neu formiertes, junges SG Frauenteam sorgt für dickes Ausrufezeichen in der 3.Bundesliga-Süd: 24:16 Auswärtssieg beim Ex-Erstligisten TV Nellingen !

Nachdem man für gleich 3 Leistungsteams der Mädchen- und Frauen SG ein „Nellingen-Wochenende hatte (die B-Jugend spielte am Samstag bereits unentschieden beim Spitzenspiel, die A-Juniorinnen landeten als Vorspiel einen ungefährdeten Auswärtssieg in der BWOL), fuhr man am Sonntag gemeinsam mit den Juniorinnen und dem 3.Liga-Team (- im Reisebus von SVK-Präsident Norbert Zeller gesteuert) zum ersten Auswärtsspiel der Saison zum Traditionsverein TV Nellingen, der sich nach der letzten Runde aus wirtschaftlichen Gründen aus der 1.Liga verabschiedet hatte.

Ohne Celine Baier und den urlaubsbedingt verhinderten Coach Kevin Bauer, versuchte man mit einem noch gemeinsam gestrickten Matchplan dem recht unbekannten Gegner zu Spielbeginn eine Aufgabe zu stellen. Dies gelang leider überhaupt nicht. Nach einigen Fehlwürfen, unvorbereiteten Würfen, Abwehrfehlern und mangelnder Abstimmung in Angriff und Abwehr, musste Arnold Manz bereits nach 5.30 Minuten beim Stand von 0:4 die Auszeitkarte zücken und das Team völlig neu um- und einstellen. Dies fruchtete dann allerdings tatsächlich sofort, kam man durch eine in dieser Phase total aufdrehenden Fitore Aliu, dem „jungen Wirbelwind“, Nadja Kaufmann und eine gut aufgelegte Karen Klöpfer relativ schnell in ein völlig neues Spiel und erzielte nach dem 5:2 für die Gastgeber plötzlich selbst 5 Treffer in Folge zur 5:7 Führung. In dieser Phase verletzte sich leider die eingewechselte Jugendspielerin Franka Riedl schwer am Knie und musste von Physio Michael Krauth nach kurzer Spielzeit wieder vom Feld getragen werden. Die beste Spielerin des Gegners; Chiara Baur (früher SV Allensbach) brachte dann in der Folge den TVN wiederum mit 9:8 in Führung. Dies war das Zeichen für die SG-Bank, von nun an mit Nadja Kaufmann eine Kurzdeckung auf Baur anzusetzen, was den Spielfluss der Gastgeberinnen sichtlich hemmte und den SG-Mädels nun zahlreiche Konter bescherte, die man erneut zur Führung nutzte. Nun stand die aufopferungsvoll kämpfende Abwehr mit einer guten Svenja Wunsch im Tor plötzlich bombensicher und man ließ bis zum Pausenpfiff bei 10:13 Führung kaum noch Torchancen zu.

Nach dem Wechsel sorgte die nun eingewechselte Olivia Blandl im Tor, gleich für den ersten Paukenschlag, als sie in der 31.Minute einen Strafwurf entschärfte und sich gleich einmal Respekt verschaffte, was ihr insgesamt auch eine überragende 2.Hälfte ermöglichte. Das Spiel wog nun mit einem ebenfalls selbst vergebenen Strafwurf lange beim 11:13 hart umkämpft hin und her. Die auf Außen fehlerfrei werfende Kaufmann schaffte mit einem Doppelschlag zum 11:16 dann erst einmal eine beruhigende Führung, die durch tolle Treffer vom Kreis (Janina Horn, Anna Bönte) sogar noch ausgebaut werden konnte. In dieser Phase konnte auch noch Torhüterin Zoe Bürger einen weiteren Strafwurf abwehren und endgültig die Zeichen auf einen klaren, so nie erwarteten Auswärtserfolg setzen, wobei die wieder eingewechselte Nathalie Droll mit klugen Anspielen und sehenswertem Rückraumtreffer zum Schluss ebenfalls erneut ihre Qualitäten beweisen konnte.

Insgesamt kam der Auswärtssieg aber in erster Linie durch eine überragende Abwehrarbeit zustande, wobei die Expertinnen Jülg, Manz, Kaufmann oder auch Horn und Bönte im Zentrum einen „Riesenjob“ verrichteten uns so auch manche leichte Fehler im eigenen Angriff immer wieder kompensieren konnten.

Die jungen SG-Mädels dürften mit diesem unerwartet klaren Erfolg hoffentlich verspürt haben, dass tatsächlich in dieser Saison eine neue Mannschaft heranreift, die an einem guten Tag auch in der 3.Bundesliga jeden Gegner schlagen kann. Gelegenheit dazu ist am 3.10. beim Auswärtsspiel in München, beim Aufsteiger ASV Dachau (Mitfahrer für gemeinsame Busfahrt willkommen !) sowie anschließend beim Heimspiel gegen die Lokalrivalinnen der TG Pforzheim, am 12.10. in der Neuen Halle in Bühl.

Tor: Svenja Wunsch, Olivia Blandl, Zoe Bürger

Feld: Nathalie Droll (1) Franzi Manz (1), Verena Keller, Fitore Aliu (6), Janina Jülg (1), Karen Klöpfer (6/2), Karla Höhne, Janina Horn (2), Anna Bönte (2), Franka Riedl, Nadja Kaufmann (5)

Bericht:

Drulli

Foto Privat SG K/S

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here