Am Sonntag, den 03.11.2019, traf die C1 auf die HSG Freiburg, welche bekanntermaßen kein leichter Gegner ist.

Die SGKS startete gut in die Partie und konnte sich von Anfang an einen Vorsprung erarbeiten. Auch nachdem die HSG eine Auszeit nahm, änderte sich daran nichts. Vor allem durch viele Treffer durch Julie Leppert von außen und schönen Kreisanspielen von Luisa Höll, konnten die Mädchen mit einer 8-Tore-Führung (17:9) in die Pause gehen. Definitiv die beste Halbzeit, die die SG bisher spielte.

Im Gegensatz zur ersten Halbzeit starteten die Mädels schlecht in die zweite Halbzeit. Die SG fand weder zurück zu ihrer Abwehr, welche in der ersten Halbzeit super stand, noch kamen die Mädchen zu Toren, was auch an vielen Fehlpässen lag. Durch viele einfache Tore in Gegenstößen schaffte es die HSG in Minute 40 den Ausgleichstreffer (22:22) zu erzielen. Die SG fand auch nach der genommenen Auszeit nicht zurück in ihr Spiel und verlor am Ende mit (27:30). Eine Niederlage, welche die Mädels erst einmal verarbeiten müssen.
Nächste Woche geht es für die Mannschaft um Sarah Daul und Michael Höll nach Gaggenau. Das Spiel wird am Samstag, den 09.11.2019, um 13 Uhr, gegen die JSG Panthers Murg stattfinden.

Es spielten für die SG: Madeleine Fuchs(Tor), Luisa Höll(4 Tore), Lena Hochstuhl(3), Marleen Kern(3), Johanna Bertele(4), Nina Straßburger(5), Julie Leppert(8), Lisa Altmann, Maria Olhausen
Trainerteam: Sarah Daul, Michael Höll
@NiS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here