Zum Abschluss einer anstrengenden, aber sehr erfolgreichen Woche mit dem Auswärtssieg in Ketsch und einem 25:22 Erfolg im Nachholspiel gegen den TV Nellingen empfingen die B1-Mädels am Sonntagnachmittag den aktuellen Tabellenführer, die SG BBM Bietigheim-Bissingen, zum Spitzenspiel in der heimischen Sportschule Steinbach. Schnell war klar, dass unsere SG an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen wollte. So entwickelte sich zu Beginn eine Partie auf Augenhöhe, die unsere Mädels mit wechselnden Führungen bis zum 7:7 in der 14. Minute durch aggressive Abwehr und viel Zug zum Tor sehr offen gestalten konnten. Leider führte unsere erste 2-Min.-Strafe, der ein oder andere technische Fehler sowie die zunehmend besser ins Spiel kommenden Gäste zu einem 7-Tore-Lauf der SG BBM, die trotz einer Auszeit des Trainerteams um Siegfried Oser erst in der 21. Minute von Luna Baumann zum 8:14 beendet werden konnte. Im Angriff scheiterten unsere Mädels in dieser Phase leider immer wieder an einer glänzend aufgelegten Rena Keller im gegnerischen Tor. In den folgenden Minuten erholte man sich nur mühsam von diesem deutlichen Rückstand und ging letztlich mit 10:17 in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer dann eine völlig andere Körperhaltung unserer Mädels. Die Ansprache des Trainerteams und die Motivation der in die Kabine geeilten A-Mädels zeigten offensichtlich Wirkung. Der Schock des schnellen Rückstands in der 1. Halbzeit war vergessen und unsere Mädels gingen hochmotiviert und konzentriert daran, den 7-Tore-Rückstand zu verringern. Eine deutlich stabilere Abwehr, zahlreiche, z.T. sensationelle Paraden von Ina Rahner und schnelle Tore von Leonie Bürger, Helena Bertele und Luna Baumann führten schließlich zu einer fulminanten Aufholjagd, denen die Gäste in dieser Phase nur wenig entgegenzusetzen hatten. Leider verpasste man nach einem 5-Tore-Lauf zum 17:18 immer wieder die Chance zum Ausgleich. Erst in der 45. Minute gelang Lucy Klingler mit ihrem bereits dritten erfolgreich verwandelten 7m der verdiente Ausgleich zum 20:20. In der nun folgenden Schlussphase gerieten unsere Mädels durch eine weitere 2-Min.-Strafe und einen erfolgreichen 7m der Gäste erneut in Rückstand. Durch etwas Wurfpech in den letzten Minuten konnte man sich leider nicht für eine grandiose 2. Halbzeit belohnen und musste sich den Gästen der SG BBM schließlich mit 20:23 geschlagen geben.

In den noch ausstehenden drei Saisonspielen gegen die HSG Freiburg, den TuS Metzingen und die HBI Weilimdorf/Feuerbach haben es die Mädels der Rebland-SG nun weiterhin selbst in der Hand, den 2. Tabellenplatz und damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu sichern.

Es spielten für die SG:
Helena Bertele (2 Tore), Jule Tränkel, Lucy Klingler (3/3), Ariane Pfundstein (2), Luna Baumann (5), Marleen Kern, Leonie Bürger (7), Helena Klöpfer, Lisa Schipper (1), Analena Märkle (Tor), Ina Rahner (Tor)

@SV

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here