Trotz des Kampfgeistes der SG-Mädels war der Sieg der „Tussis“ nicht anfechtbar.

Nach dem schwer erkämpften Auftaktsieg gegen Allensbach vorige Woche, empfingen die B-Mädchen der SG Kappelwindeck/Steinbach im zweiten Rundenspiel den TuS Metzingen. Bis zum 2:2 konnte die SG das Spiel noch ausgeglichen gestalten, vor allem Dank einiger Paraden von Ina Rahner in der Anfangsphase. In der Folge setzten sich jedoch die spielstarken Gäste aus Metzingen mit ballsicheren Kombinationen und sicheren Abschlüssen zum zwischenzeitlichen 5:13 in der 16 Minute ab. Insbesondere die dynamische Rebecca Rott konnte sich immer wieder durchsetzen und im Rückraum zu Torerfolgen kommen oder ihre Mitspielerinnen erfolgreich in Szene setzen. Bis zur ihrem verletzungsbedingten Ausscheiden in der 24. Minute erzielte sie 8 Tore. Bei der SG stachen in dieser Phase Franka Riedel und Janina Jülg heraus und konnten Akzente setzen. Dennoch musste man mit einem 9-Tore Rückstand in die Pause, denn dem schnellen und durchsetzungsstarken Spiel der Gäste konnte man bis dahin nichts entgegensetzen.

Durch die Halbzeitansprache starteten die Mädels mit etwas mehr Selbstvertrauen in die zweiten fünfundzwanzig Minuten und kamen zu klareren Chancen. Auch unsere Abwehr war durch die Tussis in diesen ersten sieben Minuten nicht zu knacken, sodass sich der Rückstand bis zur 33. Minute auf vier Tore reduziert hatte (12:16). Die TuS Metzigen sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen und fanden so erneut in die Erfolgsspur der ersten Halbzeit zurück und zogen wieder auf 12:20 davon. Diesen Vorsprung konnten unsere SG-Mädels nicht mehr minimieren. Allerdings ließen sie auch nicht die Köpfe hängen, sondern motivierten sich gegenseitig. In den letzten Sekunden traf Janina Jülg mit einem sehenswerten Rückraumwurf zum Endstand von 20:27.
Bereits nächste Woche wartet der wieder ein starker Gegner auf unsere SG-Mädels. Kommenden Samstag muss man zum starken TSG Wiesloch reisen, die unseren heutigen Gegner aus Metzingen vergangene Woche mit drei Toren bezwungen haben. Das Trainerduo Daul/Oser hat also alle Hände voll zu tun, unsere Mädels aufzurichten und sie auf die schwere Auswärtsaufgabe gut einzustellen.

Aufstellung der SG Kappel./Steinbach:
Tor: Ina Rahner, Analena Märkle
Alina Vong, Megane Baumann, Janina Jülg (5), Alina Schönle (1), Leonie Bürger (4), Saskia Vogel (3/2), Lynn Seebacher (1), Lisa Schipper (2), Franka Riedl (4)

Aufstellung des TuS Mezingen:
Tor: Selina Leibfarth, Ina Federschmidt
Celine Lauer (1), Lisa Laux (3), Sabrina Tröster (1), Jette Widmer (4), Nicole Lauer, Corinna Welser (1), Helen Floredo, Hannah Streubel (2), Evi Seiffert (1), Merit Deutscher (5/2), Rebecca Rott (8/3), Vivien Natalello (1)

@ klö

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here