Mit einem Kantersieg in die neue Oberliga Runde in der Baden-Württemberg Oberliga – Juniorinnen !

Die weibliche A-Jugend der SG Steinbach/Kappelwindeck siegt mit 19:42 in Nellingen

Nach der Ernüchterung in Dortmund wusste das Team von Fabian Heidenreich und Arnold Manz noch nicht so richtig wo es leistungsmäßig steht. So kam das Spiel gegen den ebenfalls in der Jungendbundesliga aktiven Nellinger Nachwuchs (trotz einiger fehlender Spielerinnen beim Gegner) genau richtig.

Die ersten Minuten waren ein beidseitiges Abtasten. So blieb es bis zum 3:3 in der 8. Minute ausgeglichen. Dann hatte die Abwehr die wurfstarke Nora Allmendiger besser im Griff und die SG konnte sich anfangen abzusetzen. Beim 4:7 sah sich der Trainer der Gastgeberinnen gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Das half aber nichts. Das Team um Nadja Kaufmann, Franka Riedl und die wieder genesene Alina Schönle spielte schönen Tempohandball und zog unwiderstehlich davon.

Auch nachdem die B-Jugendlichen Helena Bertele, Helena Klöpfer, Leonie Bürger und Luna Baumann ins Spiel kamen, war kein Leistungsabfall erkennbar. So ging es verdient mit 8:18 in die Pause. Danach ging es genauso weiter. Lisa Schipper und Lynn Seebacher konnten sich am Kreis immer wieder gegen den großgewachsenen Mittelblock der Nellinger durchsetzen. Souverän wie immer war auch die Abwehrleistung von Janina Jülg die den Aufbau der Gastgeberinnen immer wieder störte. So ist es nicht verwunderlich, dass bereits nach 40 Minuten beim 10:25 der 15 Tore Vorsprung vorhanden war. Zu der Zeit beendeten Nadja, Janina, Franka und Zoe Bürger im Tor ihr Tagwerk, denn sie mussten am anschließenden Drittligaspiel auch noch ran. Nun kam auch Ina Rahner für Zoe Bürger ins Tor und ließ genauso wenig zu wie ihre Vorgängerin. Beim 17:37 in der 56. Minute war der 20 Tore Vorsprung da und es ging nur noch darum die 40 voll zu machen, was dann Helena Bertele überlassen war. Nicht zu vergessen ist auch Cosma Ott, die mit vollem Einsatz wie immer ihre Abwehrseite sauber hielt.

Der Sieg auch in der Höhe geht vollkommen in Ordnung. Der Motivationsschub für die anstehende Bundesligaaufgabe beim Hessenmeister in Rodgau/ Niederrodern ist da, auch wenn man im folgenden 3.Liga Spiel der Frauen mit Rückraumspielerin Franka Riedl nochmals einen schmerzhaften Ausfall für einige Wochen verkraften muss. Spielbeginn ist am Samstag 28.9 um 14:00h. Abfahrt mit Bus um 9.30 h am REAL-Parkplatz Vimbuch. Interessenten können sich bei Arnold Manz oder Wolfgang Elies melden.

Es spielten:
Tor: Zoe Bürger, Ina Rahner
Feld: Helena Bertele 4, Luna Baumann 4, Nadja Kaufmann 6/2, Cosma-Alisha Ott, Janina Jülg, Alina Schönle 5/2, Leonie Bürger 4, Lorena Vierling 5, Helena Klöpfer 3, Lynn Seebacher 4, Lisa Schipper 2, Franka Riedl 5

Bericht Wolfgang Elies

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here