„Ausbildungsmesse“ der SG Kappelwindeck/Steinbach mit dem „Großen Bronzenen Stern der Sports“ vom DOSB und der Volksbank Bühl ausgezeichnet

Jährlich verleihen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemeinsam mit den Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ an Vereine für besonders gesellschaftliches Engagement. Da es ausschließlich Vereinen obliegt sich zu bewerben, konnte die SG Kappelwindeck/Steinbach als Spielgemeinschaft nicht ins Rennen gehen. Dadurch haben sich beide Stammvereine der SG mit zwei verschiedenen Projekten beworben. Der SV Kappelwindeck berichtete über das Projekt „Ostercamp“, das nun seit vielen Jahren in den Osterferien ausgetragen wird. Der SR Yburg Steinbach ging mit dem Projekt „Ausbildungsmesse“ ins Rennen, das im Februar 2019 zum ersten Mal veranstaltet wurde. Beides sind Projekte, die von der SGKS, also von beiden Stammvereinen, gemeinsam getragen werden.

Mit großem Stolz kann die SG Kappelwindeck/Steinbach nun verkünden, dass das Projekt „Ausbildungsmesse“ den 1. Platz belegt und somit den „Großen Bronzenen Stern“ gewonnen hat. Die Ausbildungsmesse ist ein Projekt, das über den normalen Spielbetrieb hinausgeht und besonders jungen Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit geben soll, sich beruflich zu orientieren und sich über potentielle Ausbildungsplätze und Praktikantenstellen in der Region zu informieren. Aussteller bei der Messe waren die eigenen Sponsoren der SG, der Großteil der Besucher war die eigene Jugend der beiden Stammvereine.

„Die Vernetzung von Sponsoring, Sport und Mitgliedern geht dadurch ganz neue Wege und soll nachhaltig das Miteinander und gemeinsame Wirken stärken. Unseren Spieler/innen ermöglichen wir damit eine Chance auf eine berufliche Zukunft in der Region und die Firmen profitieren gleichermaßen von potentiellen Azubis oder Praktikanten.“ (Ausschnitt aus der Bewerbung)

Am vergangenen Montag, den 30. September, wurde der Preis in der Volksbank in Bühl an den SR Yburg Steinbach, bzw. an die SG Kappelwindeck/Steinbach verliehen. Die beiden Vorsitzenden der Stammvereine Erwin Karcher (SRY) und Norbert Zeller (SVK) sowie Geschäftsstellenleiterin und Mit-Initiatorin des Projekts Laura Braun nahmen den Preis dankend entgegen.

Der 1. Platz in der Region bedeutet nun, dass die „Ausbildungsmesse“ in die nächste Runde kommt. Nun wird auf der Landesebene Baden-Württemberg, also von den Genossenschaftsverbänden zusammen mit den Landessportbünden, darüber entschieden, welche Projekte mit dem „Silbernen Stern des Sports“ ausgezeichnet werden. Also „Daumen drücken für die SG“ – vielleicht wird´s ja was!
Dass das Projekt so ein Erfolg war, zeigt, welch tolle Arbeit hier geleistet wird. Umso mehr werden die Initiatoren (Marketing-Team der SG) in ihrer ehrenamtlichen Arbeit bestärkt und freuen sich darauf, die Messe auch im kommenden Frühjahr 2020 wieder zu veranstalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here