Jonas Schuster wird die Herren I beim Spiel gegen die DHB Junioren unterstützen. Das die sportliche Leitung der SG sich genau für Jonas entschieden hat, ist nicht verwunderlich. Jonas spielte in seiner Jugend beim SR Yburg und wechselte dann zum TV Leichlingen in Nordrhein Westfalen. Auch Markus Ullrich, seit kurzem Trainer des Herrenteam der SG hat den Steinbacher schon trainiert.

Beim Spiel gegen die DHB Junioren wird Jonas sicher eine Verstärkung, wahrscheinlich für den Rückraum, sein. Man darf gespannt sein was der ehemalige Jugendspieler des SR Yburg für Akzente setzen kann. Übrigens kommende Saison kann sich Jonas auf einen weiteren Steinbacher Spieler im Trikot des TV Sandweier freuen, denn Markus Koch wechselt zum Oberligisten nach Sandweier.

Du warst lange Jahre als Spieler für den SR Yburg aktiv. Was verbindest du noch mit dem Verein?
Es ist natürlich meine Heimat und das vergisst man nicht. Für mich ist es jedes mal schön jemand von der „Steinbacher Handball Familie“ zu sehen und dann auch mal über Handball zu sprechen.

Hast du noch Kontakt mit deinen damaligen Mitspielern? Wer war damals dein Trainer in Steinbach?
Kontakt habe ich noch zu einigen, leider ist der Kontakt über die Jahre doch etwas schwächer geworden. Aber es gibt immer wieder Möglichkeiten, das aufzufrischen. Ich habe ja meine komplette Jugend in Steinbach verbracht und hatte da einige Trainer, angefangen mit Konrad Meny, Markus Ullrich, Thomas Schuppan oder zu guter letzt Marc Keitel. Es gab aber noch ein paar mehr.

jonas-schuster-2

Von der Landesliga in Steinbach bist du nach NRW zum Leichlinger TV in die 3. Liga Männer West gewechselt. Wie war der Sprung in eine deutlich höhere Spielklasse für dich?
Am Anfang war es natürlich ein riesen Sprung vom SR YBurg nach Leichlingen. Ich hatte am Anfang auch ziemliche Probleme, aber durch die vielen Trainingseinheiten und mit der Zeit habe ich auch das geforderte Niveau erreicht, so dass ich den Sprung ins Team geschafft habe.

Du spielst seit ein paar Jahren erfolgreich beim TV Sandweier. Ihr haltet euch gut in der Oberliga Baden-Württemberg. Wie war für dich die letzte Saison?
Die letzten Saison war für mich die extremste in meiner Laufbahn. Durch meine Lungenkrankheit, die mich sehr zurück geworfen hatte und die Abendschue die ich besuchte, hatte ich ziemlich Probleme wieder fit zu werden. Am Ende bin ich aber sehr zufrieden wie wir am Ende abgeschlossen haben.

jonas-schuster-tv-sandweier

Was sind deine weiteren sportlichen Pläne?
Ich versuche so lange ich kann weiter auf dem Niveau zu spielen. In der kommenden Saison möchten wir dann in der Tabelle noch ein paar Plätze nach oben klettern.

Verfolgst du dennoch die Spiele und den Saison Saisonverlauf der SG Steinbach/Kappelwindeck?
Ja klar, ich verfolge während der Saison jedes Wochenende die Ergebnisse der SGSK im Internet und schaue was in Steinbach so los ist.

jonas-schuster-3

Was erwartest du vom Spiel gegen die DHB Junioren?
Ich freue mich sehr mit meinen alten Mannschaftskameraden auf dem Spielfeld zu stehen und danach mit alten Bekannten und Freunden in meiner alten „Heimhalle“ den Abend ausklingen zu lassen.

Bilder: TV Sandweier / Facebook