SG Kappelwindeck/Steinbach – Panthers Gaggenau 28:26

SG-Reserve zieht den Panthers die Krallen

Zum nächsten Spitzenspiel der Bezirksklasse kam es am Samstag den 01.12.2018 in der Großsporthalle Bühl.
Am Samstag Abend waren die Panthers-Gaggenau zu Besuch bei der SG Kappelwindeck/Steinbach. Von vorne rein war klar, dass es ein spannendes und brisantes Spiel geben wird , denn die Panthers waren mit einem Bus angereist und hatten viele eigene Fans im Rücken. Es hieß also Tabellenführer gegen einen der direkten Verfolger.
Die Anfangsphase war auf beiden Seiten ausgeglichen. Bis zum 4:4 legten die Gäste immer ein Tor vor und die Rebland SG glich immer wieder aus. Beim 6:4 durch Luka Misetic konnte sich die heimische SG erstmals den Vorsprung erarbeiten. In der 21. Spielminute konnte die SG durch ein Tor von Luis Gartner erstmals beim 10:7 mit drei Toren in Führung gehen und zwang die Panthers somit zur ersten Auszeit. Die Auszeit brachte die heimische SG aus dem Konzept und die Gäste konnten mit einem Vier zu Null Lauf sich die Führung beim Stande von 10:11 wieder zurück erkämpfen. Anschließend legten die Panthers weiter vor und erhöhten auf 12:14. Durch einer kurz vor der Pause verwandelten Siebenmeter von Jonas Höll wurden anschließend beim Stande von 13:14 die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeit schaffte die heimische SG erstmals beim 15:15 durch Valentin Oser erneut wieder den Ausgleich. Durch einen Doppelschlag von Stefan Höll konnte die SG wieder mit zwei Toren in Führung gehen. Danach vom 18:18 bis zum 20:20 in der 48. Spielminute verlief die Partie weiterhin auf Augenhöhe. Doch dann legte die Abwehr der SG eine Schippe drauf und der Angriff konnte sich mithilfe eines vier zu Null Laufes zum 24:20 erstmals mit vier Toren absetzen. Die Gäste kämpften sich nochmal auf zwei Tore heran, doch durch das 28:23 in der 58. Spielminute war der Widerstand der Panthers endgültig gebrochen. Die Rebland SG konnte ihr Spiel somit gegen einen direkten Verfolger zuhause mit 28:26 für sich entscheiden.
Wieder drehte die heimische SG einen Rückstand zur Pause gegen ein Top Team der Bezirksklasse. Trotz auch einigen Fehlern in den eigenen Reihen kam man in der Schlussphase nicht aus der Ruhe und zeigte dass man sich im Moment verdient Tabellenführer der Bezirksklasse nennen darf.

SG Kappelwindeck/Steinbach:
Trainer: Markus Ullrich, Sandro Ullrich
Jan Keller 2, Michael Kern 1, Mirco Schlageter 1, Luka Misetic 6 , Marco Schreiber, Stefan Höll 4, Leo Zeus , Leandro Edelmann 1 , Tim Peter , Luis Gartner 3, Philipp Habich 2, Jonas Höll 7/6, Valentin Oser 1

Panthers- Gaggenau:
Trainer: Christian Kohlbecker, Andreas Apel, Straub Benedikt, Hartmut Stich
Yannic Hitscherich, Luca Wagner, Thomas Kohlbecker 4/2, Arne Koinzer 6/4, Markus Spallek, David Kraft 2, Frank Sink 1, Moritz Horsch, Pascal Stangl, Mendim Isufi 3, Gerhard Breinich 5, Jannis Deck 3, Hannes Elies 1, Dominik Saum 1

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2018 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten