Am Sonntag hatte die SG Steinbach/Kappelwindeck den TuS Altenheim zu Gast. In einem mittelmäßigen Südbadenligaspiel musste das Team von Thomas Schuppan erneut eine Niederlage hinnehmen. Verletzt fehlten Peter Berdon und Fabian Braun.

Zunächst war das Spiel von den Abwehrreihen und einigen technischen Fehler geprägt. Stefan Schmitt erzielte in der 8. Minute das 2:2. Der an diesem Tag wiederum gut aufgelegte Markus Koch erzielte in Spielminute 12 die Führung für die Heimmannschaft zum 5:4. Bis 4 Minuten vor Ende des ersten Spielabschnitts war die Partie sehr ausgeglichen ein verworfener Siebenmeter und etwas Schusspech der Reblandhandballer nutzen die Gäste zur 8:12 Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit kam die SG durch 2 schnelle Tore auf 10:12 heran. Klar vergebene Chancen der Spielgemeinschaft und einfache Rückraum Tore von Altenheim führten in der 44. Minute erneut zu einem 4 Tore Rückstand. Der an diesem Spieltag sehr gut haltende Sven Gemeinhardt hielt die Yburg/Windeckhandballer im Spiel. Die nie aufgebende Mannschaft von Trainer Thomas Schuppan schaffte in der 57. Minute den Anschluss zum 22:23. Der beste Gästespieler Frederic Simiak besiegelte mit einem Doppelpack die Niederlage der SG Steinbach/Kappelwindeck.

An diesem Tag wäre sicherlich mehr drin gewesen. Die mit 5 A-Jugendlichen angetretene Altenheimer Mannschaft war kein übermächtiger Gegner, zumal die A-Jugendspieler am Vortag in der A-Jugendbundesliga spielten und entsprechend müde wirkten. Die Mannschaft von der SG Steinbach/Kappelwindeck kämpfte und gab sich in keiner Phase auf. Letztlich fehlte das Quäntchen Glück und eine bessere Chancenverwertung zum Erfolg.

Spielverlauf
2:2, 5:5, 5:7, 8:8, 8:10, 8:12, 10:12, 13:15, 15:19, 19:22, 21:23, 22:23, 22:25

Torschützen SG Steinbach/Kappelwindeck
Daniel Kern 4, Stefan Schmitt 3, Benedikt Müller 1, Christian Gemeinhardt 1, Philipp Huck 1, Markus Koch 8/4, Christian Höll 4/1, Daniel Kern 4

Torschützen TuS Altenheim
Gerry Sutter 5/2, Frederic Simiak 6/2, Marco Fels 2, Marvin Schilling 4, Marius Bachmann 1, Oliver Valha 4, Noel Lefevre 2, Marco Weidtmann 1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here