Keine erhofften Siegespunkte nach längerer Spielpause

Mit neuem Tatendrang und frischer Kraft startete die Mannschaft der Damen 3 um Anna Falk, Nathalie Braun und Anika Schulmeister in das Spiel gegen den TuS Altenheim. Das Spiel um die umkämpften 2 Punkte wurde in der Neuen Sporthalle Bühl, am vergangenen Sonntag ausgetragen.

Für die Mannschaft aus Altenheim begann das Spiel erfolgreich und es gab für die SG die erste Verwarnung. Nach einer Führung von 3:0 für den TuS Altenheim, gelangte es den Rebland-Mädels (unter anderem durch zwei 7m-Tore von Anna Falk), den Spielstand auszugleichen und so stand es 4:4 in der 8. Spielminute. Es wurde nun um jedes Tor gekämpft, doch keine Mannschaft konnte bis zur Halbzeit all ihr Können beweisen. Immer wieder wurde ein Gleichstand erzielt und so kam es zum 10:10. Mit diesem Ergebnis ging man nun in die Halbzeitpause, um neue Kraft zu sammeln.
Die Traineransage durch Kevin Bauer lautete die technischen Fehler und Torchancen zu verbessern, an den erfolgreichen Gleichstand anzuknüpfen und weiterhin um jeden Ball zu kämpfen.
In der zweiten Halbzeit dominierte trotz aller Bemühungen die Mannschaft des TuS Altenheim und das Spiel wurde zunehmend von Hinausstellungen und 7-Meter-Chancen geprägt. Mit einer starken Abwehr und guten Torhüter-Leistungen durch Pia Gerber, gelang es den SG-Mädels in der 40. Minute wieder auf ein Tor an die gegnerische Mannschaft heranzukommen mit einem 16:17. Jedoch konnten die Rebland-Mädels trotz aller Anstrengungen und großem Kampfgeist mit einem Endstand von 22:20 keine zwei Punkte erringen.

Mit neuer Energie wird beim nächsten Spiel der SG am Sonntag den 17. Februar gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn hoffentlich an die guten Leistungen angeknüpft, um zu Hause punkten zu können.

SG Kappelwindeck Steinbach 3
Pia Gerber (Tor), Jana Zimmer (4/1), Sina Huck (1), Nathalie Braun (1), Anna Falk (5/4), Elena Burkart (2), Sophia Ködel, Mia Tausend, Leonie Jäger (3), Fabienne Gaumet, Jessica Moschke (2), Anika Schulmeister (2)
Trainer: Kevin Bauer
Bericht MiTau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here