SG Reserve verpasst Wiedergutmachung!

Nach dem verlorenen Hinspiel gegen die HSG Dreiland galt es die möglichst zwei Punkte wieder gut zu machen. So startete das Team um Trainer Ralf Kotz voller Elan ins Spiel. Durch beherzte Aktionen und dem nötigen Zug zum Tor konnte die Partie ausgeglichen gestaltet werden (3:3 5 Min.).
Im Abwehrverband zeigten sich dann nach und nach kleinere Abstimmungsprobleme, wodurch es den Gästen aus Dreiland gelang, einen drei Tore Vorsprung zu erzielen (10:13 27 Min.)
Kurz vor der Pause konnte die Rebländerinnen ihre Fehler minimieren und es wurden drei Tore in Folge verbucht (13:13 27. Min).
Nach der Halbzeit dominierten die Gäste das Spielgeschehen. So stand es in der 35. Spielminute 15:18. Erneut traf die SG Reserve dreimal in Folge und kämpfte sich auf ein 18:18 Unentschieden heran.
In den darauffolgenden Minuten kam es, wie bereits zu Beginn des Spiels, zu Abstimmungsfehlern und Ballverlusten. Die HSG nutzte diese und ging somit erstmals mit fünf Toren (23:28 54. Minute) in Führung.
Dieser Vorsprung konnte in den letzten Minuten nicht mehr aufgeholt werden und die SG konnte lediglich Ergebniskosmetik betreiben. Die Partie unter der Leitung der beiden Unparteiischen Herrmann und Lermer endete 27:30.
Nächste Woche trifft die SG Reserve, am Samstagabend 20:00 Uhr, auf den aktuellen Spitzenreiter Ottenheim.
Hier gilt es dagegen zu halten und die positiven Momente aus den letzten Spielen auszubauen.

Aufstellung SG:
Tor – Tessari; Baumann;
Feld – Braun; Huck; Irtenkauf, Seebacher je 1; Gerspach, Gaumet, Vierling je 2; Koch 4; Huber, Boni, Oser je 5

Bericht: CyKo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here