Unnötig deutliche Niederlage gegen Aufstiegsanwärter aus dem Schwarzwald

Am Tag der Deutschen Einheit waren die Damen II der SGKS in der Südbadenliga bei Schenkenzell/Schiltach zu Gast.
Die SG startete hochmotiviert in das erste Auswärtsspiel und erzielte auch das erste Tor der Partie. Schenkenzell wehrte sich aber erfolgreich und ging frühzeitig in Führung. In der 22 Spielminute kam die SG hart umkämpft wieder ran und konnte auf 8:7 verkürzen . Zur Halbzeit konnte sich Schenkenzell aber etwas absetzen und so gingen die Mannschaften 15:11 in die Pause. In der 2. Halbzeit fehlte der SG der Kampfgeist um dran zu bleiben. Die Abwehr stand nicht mehr gut und sowohl in den Zuspielen als auch bei den Torabschlüssen fehlte die Klarheit und die letzte Konsequenz. Schenkenzell wusste diese Schwäche der SG zu nutzen und setzte diese durch schnelles Spiel und gute Torabschlüsse weiter unter Druck. So konnte Schenkenzell sich in der 2 Halbzeit schnell absetzen und das Spiel steuern, während sich die SG mit unkonzentrierter Abwehrleistung und undurchdachten Angriffen mit vielen technischen Fehlern präsentierte. Das machte es Schenkenzell sehr einfach, das Spiel zu dominieren.

Aufgebot:
Tor: Tina Tessari und Naomi Baumann
Feld: Mareike Ast 5/2, Karen Klöpfer 2, Karla Höhne 8, Sarah Tränkel 2 /1, Cosma-Alisha Ott 1, Mareike Irtenkauf 1, Anna-Lucia Boni 2, Cindy Huck 1, Janina Huber, Fabienne Gaumet 1 , Laura Braun

Bericht Naomann

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here