Stabile Abwehr alleine reicht nicht beim Tabellenführer!

Nach dem spielfreien Wochenende stand am vergangenen Samstag eine motivierte SG-Truppe auf dem Feld um dem Tabellenführer SG Dornstetten Paroli zu bieten.
Die SG startete konzentriert und konnte durch Ballgewinne und daraus resultierende schnelle Gegenstöße einfache Tore erzielen. So stand es nach knapp 5 Minuten bereits 1:4.
Allerdings führten in der Folgezeit Unkonzentriertheit und unnötige Ballverluste im Angriffsspiel der SG dazu, dass die Gastgeberinnen in der 11 Minute erstmals in Führung gingen. Vor allem scheiterte man in dieser Phase zu oft am Torabschluss und belohnte sich somit nicht für die sehr gute Abwehrarbeit.
Den Vorsprung konnten die Gastgeberinnen weiter ausbauen und so ging es mit einem Spielstand von 13:8 in die Halbzeitpause.
Nach dem unnötigen Rückstand hieß es für die Rebland-Mädels weiterkämpfen. Die SG Dornstetten knüpfte an die 1. Halbzeit an und konnte sich weiter absetzen (18:11/41. Minute).
In den letzten 15 Minuten konnten noch einige Bälle abgewehrt werden, womit man sich zum Ende des Spiels auf einen 4-Tore-Rückstand zurückkämpfen konnte.
An diesen Kampfgeist gilt es im nächsten Spiel vor heimischer Kulisse anzuknüpfen um gegen die Mannschaft aus Todtnau zwei Punkte zu erzielen.

Es spielten für die SG KS:
Tor: Tina Tessari, Naomi Baumann
N. Braun (1), M. Irtenkauf (2), C. Boni (2/1), C. Huck (4), F. Gaumet (1), Oser (5/3), K. Gerspach, L.Vierling (2/1), Lynn Seebacher

Bericht: CiHu

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here