Für die SG-Reserve stand an diesem Wochenende das Derby gegen Sinzheim auf dem Programm. Zuletzt hatte man im Heimspiel gegen Ottenhöfen als sichere und kompakte Mannschaft mit einem Kantersieg überzeugt und wollte nun im Kampf um den Klassenerhalt daran anknüpfen.

Das dies allerdings ein Duell auf Augenhöhe sein sollte, zeichnete sich schon in der ersten viertel Stunde ab, in denen sich keine der beiden Mannschaften absetzten konnte (7:7, 15. Minute). Obwohl die SG-Reserve immer wieder mit einem Tor in Führung ging, wurde von den Sinzheimerinnen direkt nachgelegt und ausgeglichen. Einzig in der 21. Minute schafften die SG- Mädels um das Trainer-Duo Sigi Oser und Arnold Manz, sich mit zwei Toren auf 7:9 einen leichten Vorsprung zu erschaffen, der aber leider durch technische Fehler oder Unkonzentriertheiten nicht ausgebaut werden konnte (10:10, 27. Minute). Beim Stand von 11:12 wurden die Seiten gewechselt.

Ähnlich war der Verlauf auch in der zweiten Halbzeit, in der sich das Spiel zeitweise mit zu hektischen Phasen häufte. Die SG-Mädels schafften es zwar im Angriff Tor für Tor zu erzielen (19:21, 46. Minute), mussten in der Abwehr allerdings auch immer wieder einstecken (21:21, 47. Minute). Konsequent wurden dafür die dreimal 2-Minutenstrafen in der Schlussviertelstunde überbrückt und ein Vorbeiziehen der Gastgeber somit verhindert.

Der Endstand von 26:26 spiegelt den Spielverlauf absolut wieder und kann als gerechtes Ergebnis angesehen werden. Nun heißt es für die Damen 2 der SG die nächste spielfreie Woche und die anschließenden Osterferien zu nutzen, um am 07. April in Dornstetten voll anzugreifen.

Es spielten:
Tor: Baumann, Bürger
Feld: Höhne (7), Elies (6/4), Kotzian (4), Bönte (3), Friedrich (2), Koch (1), Irtenkauf (1), Braun (1), Horn (1)

Bericht: Labra

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here