Saison-Opening mit vielen Freiluftaktivitäten und jede Menge Spiel und Spaß auf dem Freigelände der Sportschule – „Jugend forsch…(t)

An diesem Sonntag ging die nochmals verjüngte Bundesliga-Mannschaft der SG, gemeinsam mit dem „Perspektivteam Frauen 2“ und der 3. Mannschaft, wie auch den A-Juniorinnen, erstmals wieder sportlich an den Start.
Von Teambildung geprägt, bewegten sich die 30 anwesenden Frauen und Mädels bei allerlei sportlichen Wettbewerben, auf dem Sportplatz des FC Neuweier, nach längerer Trainingspause, erstmals wieder mit Blick auf die neue anstehende Saison 2019/20.

Dabei hat die bisher schon junge Truppe ja bekanntlich nochmals eine einschneidende Veränderung erfahren. Langjährige Stützen, wie Anina Hodapp wollen künftig etwas kürzer treten, was auch für Munja Kotzian gilt. Laetitia Quist hat sich auf Anraten des DHB, in Richtung 1.Liga (Metzingen) verabschiedet und Torhüterin Miri Federau und letztlich auch noch Sarah Hildebrand haben sich Richtung Schweiz, zum Erstliga-Aufsteiger abgemeldet.

Dazu hat sich die ehemalige Spielführerin Simone Falk, nach ihrem Intermezzo in Mögglingen nun doch nicht für die Rückkehr in die Heimat, sondern den Wechsel zum Zweitliga-Aufsteiger nach Freiburg entschieden. Das bedeutet, dass man personell einen gewaltigen Umbruch stemmen muss, der unter dem Motto laufen wird: „Jugend forsch…(t)..!
Das heißt, mit vielen teils blutjungen Talenten versuchen wird, die schwere 3.Liga Süd erneut zu halten und die hoffnungsvollen Nachwuchskräfte so schnell wie möglich an das nötige Niveau heranzuführen.
Mit den A-Juniorinnen Franka Riedl, Janina Jülg und Nadja Kaufmann (vom TuS Schutterwald) sind die drei Neuzugänge zwar noch keine gestandene Drittliga-Spielerinnen, man ist sich auf Seiten der Verantwortlichen allerdings sicher, dass diese es spätestens nach der anstehenden Saison sein werden und ihre bisher tolle Entwicklung – neben dem Einsatz in der Jugend-Bundesliga, auch weiter voranschreiten wird !

So gilt das neuerliche Abenteuer 3.Liga als ganz große Herausforderung für alle Beteiligten, wobei man darauf baut, dass sich eine verschworene Einheit findet, die letztlich das absolute Saisonziel „Klassenerhalt“ fest im Focus hat.

Einen ersten Eindruck kann man sich beim Saison-Auftaktspiel gegen das Nationalteam der USA schon mal machen, wenn es am Samstag, 13.7. 19.oo in der Sportschule gilt, erstmals in neuer Besetzung sich dem heimischen Publikum vorzustellen.
Rundenbeginn wird dann das Wochenende 14./15.9. sein, der erste Gegner steht dabei noch nicht fest.

A.Manz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here