Was letztlich nach einem klaren Sieg im ersten Heimspiel aussah, war lange Zeit ein ganz hart umkämpftes Match. Zwei Teams mit Ambitionen auf einen der vorderen Ränge der Südbaden-Liga, kämpften von Beginn an sehr engagiert um jeden Treffer und ließen so in Halbzeit 1 nie mehr als einen Eintorevorsprung zu. So waren die Abwehr-Reihen jeweils die besseren Mannschaftsteile, wobei die Torhüterinnen der SG – Sauer und Federau, jeweils eine Halbzeit recht gut standen und viel Sicherheit gaben. Mit einem ausgeglichenen Ergebnis (11:11) ging man die Pause, ohne dass sich abzeichnen konnte, wer denn zum Schluss die Punkte in der Endabrechnung gutschreiben sollte.

Etwas ernergischer kamen dann aber die Mädels aus dem Rebland nach der Pause auf das Spielfeld, als man blitzschnell einige leichte Fehler der Gäste nutzen konnte und sich erstmals beim 16:12 etwas absetzen konnte. Beim 19:16 schien die Freiburger Bundesliga-Reserve dann aber wieder ranzukommen, die mit Diana Scharnefski und den Makelko-Zwilinngen ihre stärksten Kräfte hatten. In dieser Phase verletzte sich dann die bis dahin richtig frech aufspielende Janina Huber in einem unglücklichen Zweikampf leider schwer, die mit Verdacht auf Waden- und Schienbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Den Schock verdaute man dann aber glücklicherweise dennoch in einer „Jetzt erst rech-Stimmung“ und zog, gestützt auf eine besser eingestellte Abwehr mit etlichen Kontern wieder vorentscheidend auf 25:20 davon.

In dieser Phase konnten sich auch alle Spielerinnen als gut funktionierendes Kollektiv ins Spiel einbringen und und letztlich gegen eine starke Gästemannschaft mit zahlreichen ehemaligen Auswahlspielerinnen einen wertvollen Sieg einfahren, der letztlich in der Höhe etwas zu deutlich ausfiel. Erfreulich für das Trainerteam, dass sich alle Spielerinnen an den Torerfolgen beteiligen konnten, was die zunehmende Ausgeglichenheit eines guten Kaders unterstreicht.

Miriam Federau, Malika Sauer – TOR
Simone Falk (6/2) Janina Huber (3), Sara Hildebrand (6), Sara Daul (1), Larissa Melcher (2), Franzi Manz (3), Anina Hodapp (1), Nathalie Droll (3), Fiona Friedrich (1), Mareike Irtenkauf (2)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here