Überzeugender Start-Ziel Sieg mit 60 Minuten „Turbo-Handball“ festigt Platz an der Tabellenspitze !

Es war schon ein besonderes, wohl auch das beste Spiel der bisherigen Saison, das die SG Mädels am Sonntag in die Halle 2 der Sportschule zauberten! Von Beginn an war zu spüren, das man nach zwei Niederlagen in Bönnigheim in den letzten beiden Jahren, einfach nicht gewillt war, gegen die sympathischen Schwäbinnen auch nur irgendetwas anbrennen zu lassen und unbedingt die Revanche für die unglückliche Niederlage im Vorspiel suchte.

So stand erneut die Defensive erneut unheimlich konzentriert, Miriam Federau im Tor glänzte ebenfalls mit ihrem besten Saisonspiel, „pflückte“ gleich auch mal reihenweise die gegnerischen Strafwürfe und gab der Mannschaft unheimlich viel Rückhalt. Daneben konnte sie ihre Mitspielerinnen immer wieder mit traumhaften Konterpässen auf die Reise schicken, die man teilweise spektakulär im gegnerischen Gehäuse unterbrachte.

So musste der Bönnigheimer Trainer bereits in der 20. Minuten zur 2. Auszeit greifen, um das Spiel der Gäste etwas zu ordnen. Bis dahin hatten die Rebland-Mädels allerdings schon einen Vorsprung von 12:5 herausgeworfen, wobei man eigentlich wohl nur 5 Minuten Angriffszeit hatte, alles andere war Abwehrarbeit vom Feinsten, dabei verteidigte man auch äußerst ballorientiert. Nur einer Strafzeit im ganzen Spiel belegt diese Tatsache eindrücklich, was die Defensivarbeit nochmals aufwertet. So konnte man auch mit 18:8 recht zufrieden und ruhig in die Pausenbesprechung gehen.

Auch als man nach dem Wechsel immer wieder frische Kräfte brachte und der jungen Karen Klöpfer weitere Spielpraxis bieten konnte und auch Mareike Irtenkauf am Kreis zu ihrem ersten Oberliga-Einsatz kam, – das Spiel der Gastgeberinnen hatte an diesem Tag keinen Leerlauf. Im Gegenteil, immer wieder schaffte man es mit einer geringen Fehlerquote den Gegner sehenswert auszuspielen und auszukontern, der an diesem Tage tatsächlich nicht den Hauch einer Chance hatte.

Eigentlich dürfte man an diesem Sahnetag kaum eine Spielerin des Teams namentlich erwähnen, war es doch ein überzeugender Auftritt eines unheimlich gut funktionierenden Kollektivs. Dennoch freuten sich die Verantwortlichen natürlich besonders über die überragende Trefferquote der beiden 17jährigen „Shooterinnen“ Stephi Elies und Laetitia Quist, sowie der junge Rechtsaußen Fitore Aliu, die sich mit insgesamt 23 Treffern auszeichneten, aber auch immer wieder ihre Mitspielerinnen in Szene setzen konnten.

Mit diesem tollen Heimsieg hat man sich weiter an der Tabellenspitze festgesetzt und wird nach einer Spielpause am kommenden Wochenende auch beim 3.Heimspiel in Folge (Sa. 10.3. 18 h Neue Halle Bühl) gegen Brombach versuchen, die komfortable Tabellensituation möglichst beizubehalten, bevor dann noch einige schwere Aufgaben auswärts anstehen.

Tor: Miriam Federau
Feld: Laetitia Quist 8, Nathalie Droll 2, Franziska Manz 1, Karen Klöpfer 1, Fitore Aliu 6, Simone Falk 4, Sara Hildebrand 6, Céline Baier 4, 30 Sarah Daul, Mareike Irtenkauf 2/1, Kathrin Gerspach 1, Stephanie Elies 9.

Bericht: Drulli

1 KOMMENTAR

  1. Tolle Leistung von jeder einzelnen Spielerin. Unglaublich tolles Spiel. Ich freue mich so für diese Mannschaft.
    Die haben eine enorme Zukunft.

    Gruß

    Sven Löffler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here