Vorbereitungsturnier im Saarland gegen starke Konkurrenz trotz ersatzgeschwächter Mannschaft mit starken Leistungen !

FSV Mainz 05 (1.Bundesliga), TSV Kandel (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar), „Moskitos“ Marpingen (3.Bundesliga West) und SG Mainz-Bretzenheim (3.Bundesliga West) hießen die Gegner am vergangenen Wochenende für die ersatzgeschwächt auftretende 1. Mannschaft der SG-Frauen, bei einem hochklassig besetzten Turnier im Saarländischen Marpingen.
Dabei kamen mit Cosma Ott und der B-Jugendlichen Lisa Schipper erstmals zwei blutjunge Nachwuchskräfte zum Einsatz, die ihre Sache mehr als gut machten. Dazu war man mit weiteren 3 Jugendspielerinnen am Start, die bereits ihr Debüt im Dress der SG-Frauen gemacht hatten.

Auch wenn man beim abschließenden 19:38 gegen einen physisch unheimlich starken Drittligisten aus Mainz-Bretzenheim nach großen Kräfteverschleiß des kleinen Kaders, keine Gegenwehr mehr leisten konnte, die übrigen Partien verliefen für die neu formierten Truppe mehr als efreulich:

So rieben sich die treuen Begleiter und Trainer/Betreuer im Eröffnungsspiel gegen den Erstliga-Aufsteiger aus Mainz nach 5 Minuten ungläubig die Augen, als man mit viel Elan gleich 5:1 gegen die Favoritinnen in Führung ging. Zur Halbzeit noch mit 13:14 auf Augenhöhe, musste man erst kurz vor Ende der Partie abreißen lassen, konnte aber mit 24:28 eine mehr als achtbare Niederlage gegen den neuen Erstligisten verbuchen. Das zweite Spiel gegen die ehemalige Mitspielerin Carla Schmidt und den TSV Kandel konnte man dann recht souverän und äußerst konzentriert für sich verbuchen und gewann überzeugend 29:21. Am frühen Sonntag traf man dann gegen den neuen 3.Ligisten und Gastgeber aus Marpingen. Hier sahen die zahlreichen, vor allen Dingen einheimischen Zuschauer einen Kampf auf Messers Schneide, wobei man seitens der SG besonders in der Abwehr aufopferungsvoll (oft in 6:7 Unterzahl) kämpfte und beide Torhüterinnen – Olivia Blandl und Zoe Bürger ihr Können mehrfach beweisen konnten.
Auch die Abwehr, mit Franzi Manz, Verena Keller und die junge Spezialistin Janina Jülg stand prächtig, mit der wieder genesenen Anna Bönte oder Janina Horn im Zentrum. Aus dem Rückraum sorgte immer wieder Celine Baier und die Jugendliche Franka Riedl für viel Druck und schöne Treffer aus dem Rückraum. So gelang letztlich gegen einen starken Gegner ein knapper 30:29 Sieg, bevor dann im letzten und 4. Spiel über die volle Distanz innerhalb 24 Stunden bei den Mädels „der Akku“ völlig leer war und man sich nicht mehr gegen eine klare, abschließende Niederlage gegen Mainz-Bretzenheim wehren konnte.

Dennoch überwogen zum Abschluss die vielen positiven Eindrücke einer komplett neuen und sehr dünn aufgestellten Mannschaft im ersten wirklichen Härtetest, der viel Appetit auf mehr machte. So wird man am übernächsten Wochenende erneut ein gut besetztes Turnier in der Schweiz besuchen, bevor man sich dann 2 Wochen vor dem Rundenstart am 15.9. in der Sportschule um 17 h die Bundesliga – Reserve des TuS Metzingen erwarten darf.

Tor: Olivia Bland, Zoe Bürger
Feld: Franzi Manz, Verena Keller, Celine Baier, Janina Jülg, Karla Höhne, Janina Horn, Anna Bönte, Franka Riedl, Cosma Ott, Lisa Schipper

Bericht: Drulli

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here