Am Samstag, den 1.02.2020, spielten die C1-Mädels auswärts gegen die SG Ottenheim/Altenheim. Während die Gastgeberinnen die ersten Minuten noch recht offen gestalten konnten, gingen unsere Mädels in der sechsten Minute das erste Mal mit 4:3 in Führung. Nachlässige Abwehr und Chancenverwertung prägten auf unserer Seite die ersten Minuten der Partie.
Diese Führung sollte sie auch in der Folge nicht mehr aus der Hand geben. Es entwickelte sich eine mäßige Partie, die vor allem durch viele technische Unsauberkeiten auf beiden Seiten geprägt war.
Über ein zwischenzeitliches 13:4 ging es mit einem 19:7 in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Hälfe war bei unseren Mädels einiges an „Sand“ im Getriebe, wobei die Gastgeber weiterhin nicht in der Lage waren, daraus Kapital zu schlagen. Allerdings stabilisierte sich die Abwehr und das Gegenstoßverhalten wurde besser.
Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit hielt unsere Torhüterin Madeleine Fuchs direkt nacheinander zwei 7 Meter. Mit einer Serie von sechs Treffern in Folge konnte man bis auf 25:7 davonziehen und Schlussendlich einen ungefährdeten und verdienten 37:15 Erfolg verbuchen.

Als treffsicherste Schützin erwies sich an diesem Tag Luisa Höll mit 9 Toren.

Es spielten für die SG:
Fuchs (Tor), Höll (9), Hochstuhl (2), Knopf (3), Vierling (2), Kern (7/1), Bertele (2), Mitzel (3), Straßburger (2), Leppert (7)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here