Bei der letzten Bodenseefahrt der C1-Jugend weiblich kam es zum Duell gegen die JSG Bodman-Eigeltingen. Da die gegnerische Mannschaft nicht wirklich bekannt war wusste man nicht so recht was man zu erwarten hatte.

Nicht wie bei den letzten Bodenseespielen, nach langer Autofahrt, die Anfangsphase verschlafen war die Devise. Dies gelang in der Offensive, allerdings war man in der Abwehr von Anfang an nicht auf der Höhe. Immer wieder gelang es den Gastgebern durch einfaches Auflösen die komplette Hintermannschaft durcheinander zu wirbeln. Nun kam es aber auch beim Torabschluss zu einigen Aussetzern. Viele eigentlich gut herausgespielte Torchancen wurden ausgelassen. Das Resultat war in Minute 14 ein 8:12 Rückstand. Bei einer Auszeit wollte man den Lauf der Heimmannschaft bremsen. Bis zur Halbzeit konnte man nun den Spielstand ausgleichen.

In der Halbzeitpause wurden noch mal die Probleme in der Abwehr angesprochen. Eigentlich wollte man nun den 2 Halbspielerinnen Marlene Scherer und Magdalena Volm, die zusammen 25 der 32 Heimtore erzielten, das Leben schwerer machen. Dies gelang nicht wirklich, auch in der 2. Halbzeit hatte man immer wieder Probleme mit diesen 2 Spielerinnen. Allerdings agierte man im Angriff nun konzentrierter und konnte in Minute 40 erstmals beim Stand von 26:30 4 Tore vorlegen. Diesen Vorsprung verteidigte man nun bis zum Spielende. Mit dem Schlusspfiff netzte Luisa Höll zum Endstand von 36:32 ein.

Besonders erfreulich war, dass sich die Spielerinnen aus dem erweiterten C1 Kader, Denise Vierling und Lea Horn, nahtlos in die Mannschaft integriert haben und ihre Aufgaben gut meisterten.

Es spielte für die SG:
Madeleine Fuchs (Tor); Luisa Höll (5 Tore); Lea Horn (3), Jula Knopf (7), Denise Vierling, Marleen Kern (3), Johanna Bertele (5), Nina Straßburger (4), Julie Leppert (9)

Am Samstag 30.11. trifft man auswärts im letzten Spiel der Hinrunde auf den Stadtrivalen aus Baden-Baden/Sandweier. Wenn man dort bestehen will muss man in der Abwehr wieder konzentrierter arbeiten.
Spielort: Rheintalhalle Sandweier, Anpfiff um 16:00.

@LuH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here