C2-Mädchen weiter ungeschlagen

Nach dem doch überraschend hohen Sieg gegen den härtesten Verfolger, die SG Ottersweier/Großweier 1, hatten die Mädels 2 “Pflichtaufgaben” zu erledigen. Gegner waren die SG Ottersweier/Großweier 2 und HSG Baden-Baden. Zwar kam man zu 2 deutlichen Siegen, doch mussten die Mädchen in diesen Spielen die Erfahrung machen, dass 50% Einstellung gegen solche Gegner nicht reichen.

Abwehrarbeit im Verband

Gegen die Reserve aus Ottersweier und Großweier wurde von Anfang Druck gemacht und mit 100% Einstellung in Abwehr und Angriff agiert. Dadurch hatte man das Spiel jederzeit im Griff und kam zu einem nie gefährdeten Sieg von 47:9. Nun ging es am vergangen Sonntag zur HSG Baden-Baden, die eigentlich in der Tabelle hinter der SG Ottersweier/Großweier angesiedelt ist, und so wurde anscheinend vor dem Spiel schon “berechnet” wie hoch der Sieg ausfallen wird.

Ella Knopf

Doch, dass Handball nichts mit Mathematik zu tun hat, erfuhr das Team um Torhüterin Analena Märkle im Lauf der ersten Halbzeit. Da man in der Abwehr (und mit dem Kopf) nicht unbedingt auf dem Platz war tauchte die Mannschaft aus Baden-Baden immer wieder frei vor dem Tor auf, und hätte Analena nicht immer wieder beste Chancen des Gegners vereitelt wäre ein Unentschieden durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.

Hannah Heller und Jule Schönith

So aber ging man mit einer durchaus schmeichelhaften 16:8 Führung, die in den letzten 5 Minuten der 1. Hälfte erspielt wurde, in die Halbzeitpause. Mit Beginn der 2. Halbzeit begann man nun auch Handball (in Abwehr und Angriff) zu spielen, und so konnte die 2. Halbzeit mit 20:7 gewonnen werden, was einen Endstand von 36:15 ergab.

Jule Tränkel

Beim nächsten Spiel am 19.3. in Rotenfels, wo man dann auf einen Gegner der Kategorie “Platz 1 bis 3” trifft sollte man sich eine Auszeit, wie in Halbzeit 1 gegen Baden-Baden, lieber nicht leisten, sonst ist die erste Niederlage der Saison sicherlich nicht weit.

Laura Höll

SGKS gegen SG Ottersweier/Großweier: Analena Märkle (Tor), Jule Schönith (2), Jule Tränkel (4), Anna Gerspach (6), Pia Mettke (4), Laura Höll (6), Lorena Vierling (6), Franka Riedl (7), Jana Gumbinger (8), Josefine Sellnau (3), Ella Knopf (2)

Trainerteam: Sandro Ullrich, Sarah Daul, Luisa Zimmer und Michael Höll.

Lorena Vierling

SGKS gegen HSG Baden-Baden: Analena Märkle (Tor), Jule Schönith, Jule Tränkel (6), Anna Gerspach (4), Pia Mettke, Laura Höll (10), Lorena Vierling (6), Hannah Heller (2), Jana Gumbinger (1), Josefine Sellnau (3), Ella Knopf (4)

Trainerteam: Sandro Ullrich, Sarah Daul und Michael Höll.

Ella Knopf

 

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2019 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten. - This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.