SG – Mädels in jeder Hinsicht überlegen, mit klarem Heimerfolg

Am Samstag sahen die Zuschauer eine sowohl körperlich als auch spielerisch weit überlegene weibliche B-Jugend der SG Steinbach/Kappelwindeck. Schnell stand es 3:0. Beim 5:2 bereits die erste Auszeit der HSG.

Gegen eine kompakte Abwehr gelang es den Gästespielerinnen stets nur mit großem Aufwand, zu einem Abschluss zu kommen. Sehr oft wurde deshalb auch Zeitspiel gegen die Gäste angezeigt. Schnell stand es 10:4, ehe die gut aufgelegte Luna Baumann mit zwei Tempogegenstößen auf 12:4 erhöhen konnte. Bis zum Halbzeitpfiff konnten weitere 4 Tore erzielt werden. Mit einem direkt verwandelten Freiwurf der Gäste nach Ablauf der ersten 25 Minuten – bei dem die sehr gute Torhüterin Ina Rahner mitsamt der Abwehr überrascht wurde – ging es mit 16:6 in die Pause.
In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Bis zum 23:9 zogen unsere SG-Nachwuchstalente davon. Bei einer erneuten Auszeit der HSG-Bank nach fast 40 Minuten hatten unsere Spielerinnen dank einer kompakten Abwehr erst 9 Tore zugelassen. Lucy Klingler, an diesem Tag mit 10 Toren beste Schützin, erhöhte danach zum 25:9.

Die Konzentration konnte angesichts der auch verletzungsbedingt geringen Gegenwehr der Gegnerinnen, nicht immer hoch gehalten werden. Das Ergebnis hätte ansonsten noch deutlicher ausfallen können, was Trainer Siggi Oser ebenso sah.

Kurz vor Schluss musste die SG noch eine Zeitstrafe hinnehmen. Mit 28:12 gewannen schließlich unsere B-Mädels das Spiel hochverdient.
Insgesamt konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass sich alle Spielerinnen unserer SG in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für die SG spielten:
Ina Rahner (Tor), Lucy Klingler (10/), Luna Baumann (6), Lisa Schipper (3), Leonie Bürger (3/1), Ariane Pfundstein (2), Saskia Vogel (2/2), Helena Bertele (2)

Bericht: HePf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here