SG Ottersweier/Großweier – SG Kappelwindeck/Steinbach II 23:35

Julia Hochstuhl macht den Unterschied

Es entwickelte sich am Sonntagabend ein mittelklassiges Handballspiel gegen die SG Ottersweier/Großweier. Man merkte den Mädels an, dass fast alle am Tag vorher oder morgens schon ein Spiel in den Knochen hatten. Allerdings war gegen die Ottersweier/Großweier ein Sieg fest eingeplant, denn wollten wir uns doch am Rundenende unter den ersten Vier der Tabelle wiederfinden.

Julia Hochstuhl gelangen 11 Treffer

Die SG Kappelwindeck/Steinbach ging durch Julia Hochstuhl mit 1:0 in Führung. Und diese Führung gab man erfreulicherweise das ganze Spiel nicht mehr her. Denn eine Achterbahnfahrt der Gefühle wie gegen Rotenfels und Freiburg brauchen wir nicht unbedingt jede Woche. Und das muss man den Mädels am Sonntagabend lassen, sie brachten einen nie gefährdeten Auswärtssieg nach Hause.

Mia Tausend

Der Vorsprung wuchs stetig an, beim Stande von 5:11 in der 15.Minute nahm Ottersweier die erste Auszeit. Das tat unserem Spiel aber keinen Abbruch. Unsere Linkshänder Janina Jülg und Julia Hochstuhl waren an diesem Tag kaum in den Griff zu bekommen, allein 18 der 35 Tore ging auf das Konto der beiden. Doch auch das ein oder andere Kreisanspiel zu Mia Tausend wurde sicher verwandelt und auch Jana Liß war erfolgreich aus dem Rückraum. Mit einem 7m-Tor zum 11:17 durch Annabel Hochstuhl, die an diesem Tag wie auch sonst immer alle (vier) Strafwürfe erfolgreich versenkte, gingen wir in die Pause.

Annabel Hochstuhl

Der Gastgeber versuchte nun nach dem Seitenwechsel Julia Hochstuhl durch eine Einzelmanndeckung besser in den Griff zu bekommen, allerdings lösten die Mädels das mit schönen Sperren von Mia Tausend für Janina Jülg (zu) gut, sodass der Gegner wieder auf die gewöhnliche Deckung umstellte. Immer wieder mit schnellen Toren über beide Außenposition wuchs der Vorsprung stetig an und Annabel Hochstuhl setze mit einem schönen Rückraumtreffer aus zwölf Metern zum 23:35 den Schlusspunkt des Abends.

Julia Hochstuhl beim Wurf

Ein letztendlich verdienter Sieg steht zu Buche. Nächsten Samstag (16.15 Uhr Schwarzwaldhalle Bühl) geht es dann gegen die SG Rotenfels/Gaggenau. Wenn der ein oder andere sich noch an das Hinspiel erinnert, verspricht das Duell viel Brisanz und Spannung…

SG Kappelwindeck/Steinbach: Naomi Baumann, Jeny Dike (beide Tor), Jana Zimmer (3 Tore), Janina Jülg (7), Julia Hochstuhl (11), Noreen Tausend, Jana Liß (2), Sophia Ködel (1), Cynthia Friedrich (2), Mia Tausend (2), Annabel Hochstuhl (7/4)

Trainerin: Sarah Daul.

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2019 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten. - This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.