(su) Traditionen soll man nicht brechen. So oder ähnlich müssten die Anhängerinnen und Anhänger der B-Mädels aus Kappelwindeck und Steinbach in den Anfangsminuten der vergangenen Spiele gedacht haben. Bezüglich der Startschwierigkeiten mag dies auch sicherlich stimmen. Dass die Spiele fortan immer gedreht wurden, darauf sollte sich jedoch niemand verlassen. Nicht immer funktioniert ein solcher Automatismus.

Folgerichtig, wie in den vergangenen Spielen, startete das Team der SG mit einem Rückstand, zwischenzeitlich drei Tore, was zu einem 4:7 Rückstand in Minute elf führte. Eine besser werdende Abwehr, sichere Abschlüsse und großer Kampfeswille konnte dazu genutzt werden, das Spiel zu drehen und mit 10:8 Toren in Front zu gelangen. Bis zum Seitenwechsel konnte sich das Team um die stark aufspielenden Cynthia Friedrich und Sarah Tränkel auf 15:12 absetzen.

Nach dem Pausentee ersetzte die C-Juniorin Helena Klöpfer die leicht angeschlagene Cynthia Friedrich. Ein Bruch war in dieser Phase allerdings keinesfalls zu sehen, im Gegenteil. Durch eine starke Abwehr, welche Lorena Vierling wieder einmal sehr gut organisierte und schnelle Gegenangriffe konnten sich die Gastgeberinnen zwischenzeitlich auf 22:14 absetzen. Gerade in diesem Abschnitt konnte Franka Riedl, Alina Schönle und Sarah Tränkel ihre Abwehrqualitäten aufblitzen lassen. Schöne Kreisanspiele und die gute Spielübersicht durch Helena Klöpfer taten ihr Übriges.

Die anschließenden Minuten waren jedoch nicht mehr von Souveränität geprägt. Ein leichtes Gefühl der eigenen Sicherheit schlich sich in das Spiel ein, was dazu führte, dass die Gäste aus Allensbach wieder ins Spiel fanden. Viele Unkonzentriertheiten konnten die Gäste vom Bodensee zu ihren Gunsten nutzen und kamen zwischenzeitlich wieder auf zwei Tore heran. Viel mehr gelang dem Team um Heike Leenen glücklicherweise nicht und die Rebland-SG konnte das Spiel mit 27:25 Toren, letztendlich verdient, für sich entscheiden.

Am kommenden Sonntag tritt das Team um Sandro Ullrich, Sarah Daul und Annette Tränkel bei der TSV Birkenau an. Vielleicht schafft es das Team diesmal ohne einen traditionellen Rückstand zu starten und einen starken Auftritt über 50 Minuten hinzulegen. Anpfiff ist in der Hermann-Sattler-Halle um 12 Uhr.

SG Kappelwindeck/Steinbach: Zoe Bürger, Jeny Dike (Tor); Mareike Ast, Sarah Tränkel (4), Jana Liß (1), Cynthia Friedrich (4/2), Janina Jülg (2), Alina Schönle (2), Leonie Bürger (5), Helena Klöpfer (2), Lorena Vierling (3), Franka Riedl (4).

Trainerteam: Sandro Ullrich und Annette Tränkel.

SV Allensbach: Annika Juric, Annika Irmscher (1), Emilia-Sofie Eckart (1), Emma Sommer (1), Vivienne Schoch (1), Marit Walz (2), Marie Kaufmann (4), Janina Lauth (6/4), Leonie Kuntz, Kimberly Gisa (2), Kira Heinstadt (1), Luisa Gehringer (6), Sophie Leenen.

Trainerteam: Heike Leenen und Lisa Maier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here