Nach dem äußerst knapp verpassten Sieg beim Auswärtsspiel gegen die SG BBM Bietigheim sollte ein verdienter Heimsieg im Rebland bleiben. Die Mannschaft der SG Kappelwindeck/Steinbach war vor dem Spiel hochmotiviert und begann die Partie mit entsprechender Unterstützung des Publikums. Nach einer raschen 2:0 Führung gab es die 1. Zeitstrafe für die Rebland Mädels, welche vom Gegner nicht genutzt werden konnte. Konsequent baute man die Führung trotz Unterzahl zum 4:1 aus. Nach der Auszeit der SG BBM Bietigheim kamen die Gäste besser ins Spiel, verdichteten in der Mitte die 6:0 Abwehr. Die Torchancen mussten sich von nun an hart erarbeitet werden und zu guter Letzt scheiterte man an der gut aufgelegten Torhüterin der Gäste. Doch die Rebland Mädels versteckten sich keineswegs vor dem Zweitplatzierten und gingen verdient mit einem 9:10 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Gäste zwar mit 10:15 absetzen, doch durch einen 4-Tore Lauf und tollen Torhüterleistungen konnte sich die Mannschaft der SG Kappelwindeck/Steinbach auf ein 14:15 heran kämpfen. In der Schlussphase fehlte leider ein wenig das Glück und das Pech war auf unserer Seite, wodurch die Gäste das Spiel knapp für sich entscheiden konnte. Die knappe Niederlage hat gezeigt, dass das Team der SG Kappelwindeck/Steinbach um Siggi Oser und Sarah Daul durchaus dem oberen Tabellendrittel Paroli bieten können.

Es spielten für die SG Kappelwindeck/Steinabch
Alina Vong, Luna Baumann (3 Tore), Janina Jülg (3), Alina Schönle, Leonie Bürger, Lorena Vierling, Saskia Vogel (3), Lynn Seebacher, Lisa Schipper (4), Franka Riedl (3), Ina Rahner, Jenifer Dike

@ LSch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here