Am Sonntag, den 17.11.19, empfingen die SG-Mädels den SV Allensbach.

Schon in den ersten Minuten zeigte die SG sich hellwach und erarbeitet sich zurecht einen Vorsprung von 6:2, schnell griff der gegnerische Trainer zum Timeout. Danach kam Allensbach etwas besser ins Spiel und konnte auf 8:5 verkürzen. Doch diese kleine Schwächephase der SG hielt nicht lange an. Die Abwehr stand weiterhin sehr stabil mit einer starken Analena Märkle im Tor. Besonders überzeugend an diesem Tag immer wieder das schnelle Umschalten aus der Abwehr und die konsequenten Torabschlüsse, was diese Saison bsiher eher eine Seltenheit war. Im Angriff überzeugte immer wieder Jana Klavzar mit viel Durchsetzungsvermögen und Ella Knopf mit klugen Kreisanspielen. Mit einem Sechs-Tore-Vorsprung (19:13) gingen die Rebländerinnen auch in dieser Höhe verdient in die Pause.

Mit einem gehaltenen 7m durch unsere Torhüterin Analena Märkle startete die 2. Halbzeit. Dennoch verschlief man den Start etwas. Die Abwehr war nicht zu 100% da und schon kam Allensbach wieder heran. Entschieden war hier noch nichts. Allensbach startete nun mit einer Abwehrvariante und nahm Jule Schönith und Jana Klavzar in die kurze Deckung. Nach zwei Minuten Gewöhnungsphase nutzte die SG die neu gewonnen Räume. Besonders in Person von Jule Tränkel, die an diesem Tag eine bärenstarke Leistung zeigte. Auch Marleen Kern, die kurzzeitig mal im Rückraum auftauchte, nutze den Platz und setzte sich in der Schlussphase immer wieder sehenswert im 1-1 durch.

Allensbach hatte darauf keine passende Antwort mehr. Verdient gewann die SG mit 34:26. Ein in der Deutlichkeit durchaus überraschender Sieg, denn Allensbach hatte bis dato erst zwei Punkte abgegeben.

Harte Wochen in Puncto Titelkampf liegen nun vor der SG. Bevor es nächste Woche gleich nochmals gegen den SV Allensbach geht, stehen dann die beiden schweren Spiele gegen den Meisterschaftsfavoriten ZEGO an.

Für die SG spielten:
Analena Märkle (Tor), Lilli Freitag (Tor), Jule Tränkel (7), Marleen Kern (5), Julie Leppert (3), Johanna Bertele (1), Jule Schönith, Hannah Heller (4), Jana Klavzar (10/2), Ella Knopf (2), Pia Mettke (2).

@sd

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here