SF Schwaikheim -SG Kappelwindeck/Steinbach 15:33

Mit Kantersieg zur Meisterschaft – B-Mädchen sind vorzeitig Meister der BwOL

Durch einen ungefährdeten 33:15 Kantersieg beim Tabellendritten in Schwaikheim wurden das Team von Trainer Siggi Oser bereits am drittletzten Spieltag Meister der BwOL.
Nach dem deutlichen Hinspielsieg (34:26) vor 14 Tagen waren sich die Mädels bewusst, dass sie die Chance auf den vorzeitigen Titel hatten. Gleichzeitig war klar, dass die SF Schwaikheim gewinnen musste um noch eine Chance auf die Endrunde der deutschen Meisterschaft zu haben. Wer jedoch Spannung erwartete wurde schnell enttäuscht: Nach 4 Minuten stand es 4:0 für die SG! Gleich diese Anfangsphase zeigte die Ausgeglichenheit des Teams. Wenn die sichere Abwehr Würfe zu lies, so war die im Tor wieder souverän auftretende Svenja Wunsch zur Stelle. In der nächsten Viertelstunde konnte der Gegner um die kleine aber sehr agile Kyra Mayer bis zum 8:12 in der 20. Minute den Abstand halten.
Was dann folgte, war eine Demonstration. Über das 8:17 zur Halbzeit bis zum 10:23 in der 35. Minute gab es einen sensationellen 11:2 Lauf.

Dem variablen Angriff, bei dem Karen Klöpfer mit tollen eins gegen eins Situationen genauso torhungrig war, wie der gewohnt wurfstarke Rückraum mit Stephie Elies und Laetita Quist, hatte der Gegner nichts entgegen zu setzen. Janina Horn riss am Kreis immer wieder Lücken von denen alle anderen Angreifer profitierten. Die Flexibilität der Mannschaft, bei der neben Mara Finck und der jungen Janina Jülg auch Sarah Tränkel tolle Abwehrarbeit leisteten, gestatteten den SF im zweiten Abschnitt nur fünf Feldtore. Der wichtige „zweite Anzug“, mit z.B. Zoe Bürger im Tor und der diesmal fehlenden Amelie Noll, sitzt. So konnte die SG das Ergebnis immer weiter hochschrauben und am Ende den zweithöchsten Saisonsieg einfahren. Toptorschützin war wieder einmal die schnelle Karla Höhne.

Die Vorbereitungen auf die Endrundenhinspiele gegen den Hessenmeister Bad Soden und den Bayernmeister Günzburg am 22. und 23.4. können also beginnen. Das nächste Etappenziel, das Finalturnier um die deutsche Meisterschaft am 28.-29.Mai ist auf jeden Fall in Reichweite. Und vielleicht gelingt es Leia Braunagel neben dem deutschen Meistertitel im Diskuswurf auch den im Handball zu erlangen.

Für die SGKS: Svenja Wunsch, Zoe Bürger, Karen Klöpfer 4, Laetitia Quist 5, Leia Braunagel 1, Karla Höhne 8, Janina Jülg, Sarah Tränkel 3, Mara Finck 3, Stephanie Elies 7/2, Janina Horn 2

Für die SF: Janina Gradwohl, Lara Gerstberger 1, Lajana Dürr 1, Eileen Eggstein, Janina Eggstein 4/4, Linn Bönnig, Romi Gruber 1, Alina Eckstein, Kyra Mayer 6, Saskia Paasch 2/1, Anna Behringer

Bericht: Wolies

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015-2018 SG Kappelwindeck/Steinbach - Alle Rechte vorbehalten