Am Sonntag den 29.01. traf der Tabellenführer die SG K/S auf den 9.-Platzierten der Südbadenliga. Da man das Hinspiel nur knapp gewinnen konnte, rechnete man auch diesmal mit einem schweren und hart umkämpften Spiel.

Die Gastgeber erwischten den deutlich besseren Start und konnten schon früh durch ein Tor von Philipp Habich mit 5:1 (8min) in Führung gehen. Grundstein für diese frühe Führung war eine starke Abwehrreihe und ein gut parierender Noah Seebacher im Tor, welche zu vielen einfachen Toren führte. Allerdings folgte anschließend ein Bruch im Spiel der Kappler/Steinbacher. Durch Unkonzentriertheiten und den daraus resultierenden vielen technischen Fehlern, brachte man die Gäste aus Schutterwald wieder zurück ins Spiel.
In der Folge entwickelte sich ein knappes und offenes Spiel, bei dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Fabian Blau markierte 20 Sekunden vor der Pause die 10:8 Führung, bevor Kevin Heuberger kurz vor dem Pausenpfiff auf 10:9 verkürzte.

Nach der Pause bot sich dasselbe Spiel wie vor dem Seitenwechsel. Die SG legte ein Tor vor, die Gäste der TuS zogen nach. Dies zog sich über das 12:11 bis hin zum 14:14. In der 37. Minute gerieten die Gastgeber sogar das erste Mal in der Partie in Rückstand. Anschließend folgten aber einige 2min-Zeitstrafen auf Seiten der Gäste und somit konnten sich die Hausherren Tor um Tor absetzen. Entscheidend in dieser Phase waren vor allem Spielmacher Philipp Habich sowie Noah Seebacher, der bis dato seine beste Saisonleistung zeigte. Sascha Vierling markierte mit der Schlusssirene den 20:16 Endstand.

Somit bleibt die B-Jugend der SG Kappelwindeck/Steinbach weiterhin Tabellenführer mit nur zwei Minuspunkten. Jetzt heißt es Kräfte sammeln, bevor es am nächsten Samstag zum aufeinander treffen mit der JSG Schramberg kommt. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in der Neuen Halle in Bühl.

Für die SG spielten:
Noah Seebacher, Domenic Schilbach (Tor), Tim Krauth 2, Luis Materna 1, Leon Schulten, Philipp Habich 9, Jan Meyer, Mirco Schlageter, Sascha Vierling 7, Elias Dufner, Fabian Blau 1

Bericht: Julius Bögenhausen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here