Verstärkte B-Jungs glänzen beim Thy-Cup in Thisted

Thisted. Die männliche B-Jugend der SG Kappelwindeck/Steinbach hat diese Saison nur einen sehr dünnen Kader. Zum Glück waren einige ehemalige Spieler und auch Geschwister von Spielern der SG bereit, unsere Mannschaft zwischen Weihnachten und Neujahr beim Thy-Cup in Dänemark zu verstärken.

Als die Jungs am frühen Morgen des 26.12.2019 in Baden-Baden den ICE nach Norden bestiegen, hatte wohl keiner von ihnen damit gerechnet, das Erreichen des Finales nur denkbar knapp zu verpassen. Müde und etwas verfroren startete die SG zu ihrer 14-stündigen Fahrt nach Nordjütland, wo sie die erste Nacht in zwei Bungalows auf dem Campingplatz in Hanstholm verbrachte. Janek stellte sich als Chefkoch heraus und bereitete im Nu für alle Spaghetti zu, bevor einige Spieler noch an den Strand pilgerten, um sich ein wenig Nordseewind um die Nase wehen zu lassen. Am nächsten Morgen brachte ein Shuttle die Mannschaft nach Thisted zurück, wo das Quartier in den Thy-Hallen bezogen werden konnte, also mittendrin im Handball-Geschehen. Am Nachmittag verlor die Mannschaft deutlich ihr erstes Gruppenspiel in der Gruppe B gegen Aars HK:1, die extrem schnell und eingespielt waren – Sieger der dortigen Oberliga. Unsere Jungs mussten sich zunächst zusammenfinden, hatten sie in dieser Besetzung noch nie oder schon lange nicht mehr miteinander gespielt, zudem stellte sich die offene 3-2-1-Deckung nicht als besonders glücklich heraus, sodass ab dem zweiten Spiel mit einer aggressiven 5-1-Deckung deutlich besser gegen die dänischen Vereine agiert werden konnte.

Der zweite Spieltag begann sehr gemütlich, da morgens kein Gruppenspiel auf dem Plan stand und erst kurz vor 10 Uhr der Gang zum Frühstück über den Hof angetreten werden musste – das Ausschlafen scheint auch wirklich gut getan zu haben, da die Jungs ihre beiden Gruppenspiele gegen Ajax Kobnhavn:Ajax 2 und Skanderborg Handbold deutlich und mit viel Spielwitz gewinnen konnten. Vor allem das Spiel gegen Ajax Kobnhavn gestalteten sie mit viel Tempo, Balleroberungen und kreativem Angriffsspiel, die Abwehr stand sicher und war super schnell auf den Füßen. Auch die Mannschaften der anderen Gruppen wurden an diesem Nachmittag genau beobachtet, da die Zwischenrunde gegen die beiden Gruppenersten der Gruppen A und C bestritten werden musste. Abends gab es Pizza satt und wer wollte, konnte in den Thy-Hallen noch Schwimmbad und Sauna benutzen.
Die Zwischenrunde der Elitegruppen A, B und C wurde am nächsten Morgen im 7 km entfernten Sjörring ausgespielt. Klar, dass die SG-Jungs sich einiges vorgenommen hatten und so wundert es kaum, dass sie das Team aus Brabrand mit 20:16 schlagen konnten. Leider war ihnen das Glück im zweiten Zwischenrundenspiel nicht hold: Ein Unentschieden hätte unseren Jungs zum Einzug ins Finale gereicht, 15 Sekunden vor Schluss beim Stand von 14-14 bekamen sie ein Stürmerfoul gepfiffen und konnten das Unentschieden nicht über die Zeit retten: 4 Sekunden vor Schluss netzten die Spieler aus Aabybro zum 15-14 ein. Zunächst waren alle sehr enttäuscht. Die Jungs bauten sich gegenseitig jedoch wieder auf und schließlich konnte das Spiel um Platz Drei gegen Hjallerup knapp mit 17:16 gewonnen werden.

Insgesamt war das Turnier unglaublich dicht besetzt: Das Endspiel ging mit nur einem Tor zugunsten von Thisted aus, das Spiel um Platz 3 gewannen wir nur mit einem Tor und auch unser verlorenes Halbfinale ging nur mit einem Tor Differenz aus. Die starken Jungs aus Aars aus dem ersten Gruppenspiel hatten am Finaltag ihren Spielmacher nicht dabei und wurden nur Fünfte. Dennoch war gerade dieses dichte Feld der Grund, dass das Turnier unglaublich Spaß gemacht hat und die Jungs mit dem Erreichen des dritten Platzes wirklich stolz sein können.
Für die SG am Ball: (von links)


(hintere Reihe) Luca Schlageter, Silas Seebacher, Rik Tausend, Matthis Krauth, Béla Raiber, Jan Gutheil, Linus Eberle, (vorne) Kerstin Tausend (Betreuerin), Luis Klingler, Jacob Kölmel, Janek Seyfried, Kaj Leimgruber, Henning Falk.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here