Am vergangenen Samstag trafen unsere A-Junioren der SG Kappelwindeck/Steinbach, in ihrem dritten Spiel, auf die HSG Oberer Hegau am Bodensee. Nach einer zwei Stündigen fahrt an den Austragungsort, waren unsere Jungs motivierter denn Je, keine Punkte zu verschenken.

Schon in den ersten 10 Minuten des Spiels, konnten sich unsere Jungs mit einem 6:1 in Führung bringen. Durch die starke Abwehrarbeit behielt die SG Kappelwindeck/Steinbach einen ähnlich großen Abstand bei. Wobei die HSG Oberer Hegau auch immer wieder zum Zug kam und es bis zur 23. Minute schaffte, auf eine Tordifferenz von sechs, an unsere A-Junioren heran zu ziehen 13:7. Bis zum Ende der ersten Halbzeit, setzen sich die SG Kappelwindeck/Steinbach mit 15:7 ab.

Nach Beginn der zweiten Halbzeit, machten unsere A-Junioren weiter wie sie in der letzten Hälfte aufgehört hatten. In den ersten fünf Spielminuten, konnte sich die SG Kappelwindeck/Steinbach mit einem starken Angriff weiter die Führung sichern 18:8. In Folge ließen die Spieler der SG etwas nach. Es kam zu Unkonzentriertheiten die die HSG Oberer Hegau nutzte und den Vorsprung der SG auf fünf Tore schmelzen ließ. Daraufhin reagierte die SG nach einer Auszeit und fing sich wieder im Angriffsspiel und baute den Vorsprung wieder aus. 10 Minuten vor Schluss stand es dann wieder 25:16. Bis zum Schluss setzten sich unsere Jungs nochmals weiter ab und gewannen verdient mit 30:20.

Zusammengefasst war es ein spannendes Spiel, in dem sich unsere SG Kappelwindeck/Steinbach aber, trotz auswärts Spiel, gegen einen starken Gegner behauptet hat. Besonders hervorzuheben auf Seiten der SG ist der Spielmacher Aaron Falk, der für seine 12 erzielten Tore exakt 12 Versuche benötigte und somit eine makellose Bilanz aufweist.
Nächste Woche heißt es für unsere A-Junioren sich gegen den BSV Sinzheim, in einem Heimspiel, zu behaupten.

Tore SG Kappelwindeck/Steinbach:
Mirco Schlageter (6); Elias Dufner (2); Cedric Seifried (1), Linus Demler (1); Christian Kleiner (2); Georg Schnatterbeck (6); Aaron Falk (12)

Tore HSG Oberer Hegau:
Marius Dreher (2); Eric Peter (1); Dennis Giner (6); Jan Forster (1); Gabriel Küchler (4); Phillipp Frederiksen (2); David Kakuk (4)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here